Sprints im Scrum


Sie sind hier: InLoox Projektmanagement Glossar Sprints im Scrum

Regelmäßige und wiederholbare Arbeitsabläufe

Scrum zeichnet sich vor allem durch regelmäßige und wiederholbare Arbeitsabläufe aus. Diese Zyklen werden Sprint genannt und sind zeitlich beschränkt. Ziel eines jeden Sprints ist es, ein funktionsfähiges Zwischenprodukt, das auch Product-Increment genannt wird, zu entwickeln. Die einzelnen Sprints bauen immer aufeinander auf, wobei sehr oft Entwicklungen aus vorherigen Sprints ersetzt oder als „Lessons Learned“ wieder verworfen werden. 

Ablauf eines Sprints

Der Ablauf eines Sprints

01 Vor dem Sprint

Jeder Sprint beginnt mit dem Sprint Planning Meeting, indem der nächste Sprint geplant wird. Im Sprint Planning Meeting wird entschieden, welche Anforderungen aus dem Product Backlog im Sprint bearbeitet werden sollen. Die ausgewählten Anforderungen werden im Sprint Backlog festgehalten. Der Product Owner entscheidet, welche Anforderungen im Sprint bearbeitet werden. Das Scrum Team bestimmt, wie diese Anforderungen bearbeitet werden.

02 Während dem Sprint

Die wichtigste Aktivität während eines Sprints ist der Daily Scrum. Das Scrum Meeting findet jeden Tag zur selben Zeit und am selben Ort statt. Grundsätzlich sollte der Daily Scrum nicht länger als 15 Minuten dauern.  Der Daily Scrum ist eine Teambesprechung im Scrum Team, die vom Scrum Master moderiert wird. Während der Product Owner eine wichtige Rolle in allen anderen Meetings (Aktivitäten) spielt, ist seine Anwesenheit im Daily Scrum nicht zwingend notwendig. Im Daily Scrum geht es vor allem darum festzustellen, wie weit das Scrum Team mit der Bearbeitung der Anforderungen des Sprint Backlogs ist.

03 Nach dem Sprint

Nachdem ein Sprint abgeschlossen wurde, findet das sogenannte Sprint Review Meeting statt. Im Sprint Review Meeting wird das Zwischenprodukt dem Produkt Owner und ggf. weiteren interessierten Stakeholdern vorgestellt. Anschließend prüft der Product Owner, welche Anforderungen des Sprint Backlogs erfüllt wurden. Anforderungen, die nicht erfüllt wurden, werden wieder in den Product Backlog aufgenommen.

Zusätzlich findet am Ende eines jeden Sprints ein Sprint Retrospective Meeting im Scrum Team statt. In dieser Besprechung steht nicht, wie im Sprint Review, das Produkt im Vordergrund, sondern die Arbeitsweise des Entwicklungsteams. Im Sprint Retrospective Meeting wird besprochen, was im Sprint gut geklappt hat, was nicht und wie es im nächsten Sprint besser gemacht werden kann. Dadurch soll die Arbeitsweise des Entwicklungsteams kontinuierlich von Sprint zu Sprint verbessert werden.

Nachdem ein Sprint mit dem Sprint Review Meeting und dem Sprint Retrospective Meeting, abgeschlossen wurde, steht bereits der nächste Sprint an. Es werden so viele Iterationen nach dem oben beschriebenen Schema durchgeführt, bis das Endprodukt steht. 

Sie wollen regelmäßig Infos zum Thema Projektmanagement erhalten?


Projektmanagement-Newsletter

Erfahren Sie mehr rund ums Projektmanagement auf unserem Blog


Zum InLoox Blog

Unsere Projektmanagement-Software InLoox hilft Ihnen, Projekte schneller, effizienter und sicherer zum Erfolg zu führen


Mehr erfahren

Weitere Begriffe