Reifegrad


Sie sind hier: InLoox Projektmanagement Glossar Reifegrad

Bereitschaft einer Organisation

Mit dem Reifegrad wird die Bereitschaft eines Unternehmens für ein bestimmtes Handlungsmodell bezeichnet, um die Arbeit der Organisation zu verbessern. Er identifiziert, ob das Unternehmen in der Projektmanagement-Kompetenz in der Lage ist ein Konzept zur Optimierung und Verbesserung des Projektmanagements zu erarbeiten. Somit bedeutet der Reifegrad eine progressive Entwicklung im Projektmanagement. Häufig wird er als Reifegradmodell bezeichnet, obwohl der Reifegrad nur ein Aspekt unter vielen verschiedenen Projektmanagement-Modellen bzw. -methoden bedeutet.

Um die Fähigkeit des Unternehmens einschätzen zu können, wird das Reifegradmodell angewendet. Darin werden Entwicklungsstufen unterschieden wie Standardisierung; Messung; Kontrolle; stetige Verbesserung. Es beschreibt den Verbesserungsprozess und gehört zum Qualitätsmanagement. Dieses Modell besteht aus fünf aufeinander aufbauenden Stufen: unvollständige Prozesse; strukturierte Prozesse; standardisierte Prozesse; beherrschte Prozesse; optimierte Prozesse. Will ein Unternehmen die Projektmanagementprozesse effizient und reibungslos durchführen, ist das Reifegradmodell dafür bereit, die Verbesserungsprozesse in Gang zu setzen.

Sie wollen regelmäßig Infos zum Thema Projektmanagement erhalten?


Projektmanagement-Newsletter

Erfahren Sie mehr rund ums Projektmanagement auf unserem Blog


Zum InLoox Blog

Unsere Projektmanagement-Software InLoox hilft Ihnen, Projekte schneller, effizienter und sicherer zum Erfolg zu führen


Mehr erfahren

Weitere Begriffe