Ereignis


Sie sind hier: InLoox Projektmanagement Glossar Ereignis

Auslöser einer Aktion oder Zustandsveränderung

Ereignis bedeutet im Projektmanagement den Schritt, der eine Aktion oder eine Zustandsveränderung auslöst. Es besitzt keine zeitliche Ausdehnung und ist der Beginn oder das Ende eines Vorgangs. Wenn es sich um einen Ereignis im Netzplan handelt, wird es durch einen Knoten dargestellt. Ein Netzplan, dessen Knoten diskrete Ereignisse sind, also keine Vorgänge von bestimmter Dauer, sondern Fertigstellungszeitpunkt (Meilenstein), heißt Ereignisknotennetzplan (EKN). Außerdem enthalten die Ereignisse und ihre Anordnungsbeziehungen auch das Vorgangspfeilnetz (VPN) und das Vorgangsknotennetz (VKN). Das Projektmanagement prüft die Auswirkung der Ereignisse auf das Projekt, um Projektrisiken vorzubeugen oder zu minimisieren. Dabei handelt es sich um voraussehbare als auch eingetretene Ereignisse.

Man unterscheidet zwischen akteursinitiierten Ereignissen und Systemereignissen. Die Systemereignisse werden nicht immer durch die Akteure beeinflusst; sie bezeichnen entweder die Marketingentwicklung oder Gesetzänderungen.

Sie wollen regelmäßig Infos zum Thema Projektmanagement erhalten?


Projektmanagement-Newsletter

Erfahren Sie mehr rund ums Projektmanagement auf unserem Blog


Zum InLoox Blog

Unsere Projektmanagement-Software InLoox hilft Ihnen, Projekte schneller, effizienter und sicherer zum Erfolg zu führen


Mehr erfahren

Weitere Begriffe