Kostenplanung


Sie sind hier: InLoox Projektmanagement Glossar Kostenplanung

Hochrechnung der Projektkosten

Die Kostenplanung ist ein Instrument im Projektmanagement zur Abschätzung der zukunftsbezogener Kosten bzw. des notwendigen Aufwands für das Projekt oder einzelner Arbeitspakete und Vorgänge. Auch wenn diese Abschätzung durch eine fehlende detaillierte Leistungsbeschreibung schwierig ist, muss man eine grobe Projektkostenabschätzung durchführen. Diese ist ein wichtiger Hinweis darauf, ob ein Projekt überhaupt möglich ist. Dieser Erstkostenansatz muss in späteren Phasen durch eine detaillierte Kostenkalkulation ersetzt werden.

Eine sorgfältig durchgeführte Termin- und Einsatzmittelplanung ermöglicht die realistische Kostenplanung. Dabei werden der Einsatzmittelbedarf pro Arbeitspaket ermittelt und in Form einer Bedarfsübersicht zusammengestellt sowie die benötigen Sachmittel-Ressourcen zeitlich festgelegt. Die Kostenplanung wird anhand der Einsatzmittelplanung festgelegt. Sie wird in den folgenden zwei Schritten vorgenommen: Kosten ermitteln; Kostenplan erstellen. Das Ergebnis der Kostenplanung bildet das Projektbudget. Dieses sollte grundsätzlich dann geändert, wenn

  •  eine Änderung des Leistungsumfanges entsteht,
  •  eine neue Kostenschätzung realistische Werte liefert, oder
  •  wenn die Plankosten für ein konkrete Aufgabe nicht mehr ausreichen.

Sie wollen regelmäßig Infos zum Thema Projektmanagement erhalten?


Projektmanagement-Newsletter

Erfahren Sie mehr rund ums Projektmanagement auf unserem Blog


Zum InLoox Blog

Unsere Projektmanagement-Software InLoox hilft Ihnen, Projekte schneller, effizienter und sicherer zum Erfolg zu führen


Mehr erfahren

Weitere Begriffe