InLoox Jahresrückblick 2020


Sie sind hier: InLoox Unternehmen Presse-Center Pressemeldungen InLoox Jahresrückblick 2020

Kostenloses Online-Projektmanagement, richtungsweisende Integrationen und Features aus der Community

Abb. 1: [[Schmuckbild Motiv Kundenfeedback/ -austausch]]

Abb. 1: [[Schmuckbild Motiv Kundenfeedback/ -austausch]]

München, 09. Dezember 2020 – 2020 war nicht nur im Hinblick auf gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklungen ein aufregendes Jahr, auch beim Projektmanagement-Software-Hersteller InLoox hat sich trotz globaler Krise einiges getan. InLoox hat im Jahr 2020 mit der Starter-Edition erstmals eine kostenfreie Online-Projektmanagement-Lösung auf den Markt gebracht und darüber hinaus einige richtungsweisende Produktneuheiten, Integrationen und Features veröffentlicht. Letztere stammen zum ersten Mal direkt aus dem Kunden-Feedback, das kontinuierlich in der unternehmenseigenen Contribute-Plattform gesammelt wird. 

Im Mai 2020 präsentierte InLoox für seine SaaS-Lösung InLoox now! eine kostenlose Starter-Edition. Diese kommt besonders gut bei Interessenten an, die einen unkomplizierten Einstieg in das Online-Projektmanagement benötigen. „Die Idee dafür hatten wir schon länger. Jetzt freuen wir uns umso mehr, dass wir sie in diesem Jahr umsetzen und einigen Organisationen trotz Budgetbeschränkungen und kritischer wirtschaftlicher Lage den Start ins Projektmanagement ermöglichen konnten“, sagt InLoox Geschäftsführer Dr. Andreas Tremel.

Abb. 2: Screenshot InLoox Starter Edition

Abb. 2: Screenshot InLoox Starter Edition

Neue Integrationen erweitern die Anbindung zur Microsoft Landschaft

Auch 2020 hat InLoox weiterhin auf seine Microsoft Gold Partnerschaft gesetzt und die Anbindung zur Microsoft-Landschaft vorangetrieben, um den Mehrwert, den es seinen Kunden bereits heute mit den Integrationen zu Outlook und Microsoft 365 bietet, auch künftig als integrierte und smarte Projektmanagement-Plattform zu erhalten. In diesem Jahr konnte InLoox seine Anbindungen um eine Integration zu Microsoft Teams und eine Schnittstelle zu Microsoft Power BI erweitern. Über die Teams App können Nutzer direkt in der Collaboration-Plattform auf ihre Projekte zugreifen, diese bearbeiten und Informationen in Echtzeit diskutieren. Mit der Anbindung an Power BI liefert InLoox zudem einen komfortablen Analysezugang, um Projekte noch besser zu steuern und Trends rechtzeitig zu erkennen.

Abb. 3: Screenshot InLoox Integration für Microsoft Teams

Abb. 3: Screenshot InLoox Integration für Microsoft Teams

Abb. 4: Screenshot InLoox Schnittstelle zu Microsoft Power BI

Abb. 4: Screenshot InLoox Schnittstelle zu Microsoft Power BI

Optimierungen basierend auf Kunden-Feedback

Darüber hinaus fördert InLoox bewusst den kontinuierlichen Austausch mit seinen Kunden über seine Contribute-Plattform. Auf diese Weise konnten neue Features in die Roadmap aufgenommen oder bereits umgesetzt werden. Mit der Version 10.2 ließ der Software-Hersteller erstmals Feedback direkt aus seiner Community in die Produktentwicklung einfließen. Basierend auf Nutzerwünschen konnten beispielsweise der Planungsdruck und das Kanban-Board umfangreich optimiert werden. In die künftige Roadmap wurden bereits weitere Wünsche wie Abteilungsberechtigungen oder dynamische Rollenberechtigungen aufgenommen.

Ausbau der Entwicklungsabteilung 

Um auch in 2021 gemeinsam mit seinen Kunden zu wachsen und die Software in ihrem Sinne voranzutreiben, investiert InLoox stark in sein Entwicklungsteam und baut dort die Ressourcen kontinuierlich aus. Neben der Entwicklungsabteilung wird auch die Arbeit der Customer Success Consultants weiter vorangetrieben. Hierbei stehen die Consultants im regelmäßigen Austausch mit den Nutzern, erörtern individuelle Herausforderungen und unterstützen mit Workshops zu verschiedenen Themen.

Weitere Informationen


Bildmaterial

Abb. 1: Schmuckbild - Motiv Kundenfeedback/ -austausch

Abb. 2: Screenshot InLoox Starter Edition

Abb. 3: Screenshot InLoox Integration für Microsoft Teams

Abb. 4: Screenshot InLoox Schnittstelle zu Microsoft Power BI

  • Dieses und weiteres Bildmaterial wird auf Anfrage gerne hochauflösend zur Verfügung gestellt. 

Über InLoox


Projektmanagement-Software "Made in Germany"

Das Münchner Unternehmen InLoox wurde 1999 gegründet und entwickelt in Microsoft Outlook integrierte Projektmanagement-Lösungen, die Geschäftsprozesse vereinfachen und beschleunigen. Das Produktportfolio besteht derzeit aus den beiden Produktlinien InLoox PM zur Installation im eigenen Netzwerk und aus InLoox now!, der Projektsoftware als Service.

Endanwender können entweder via InLoox für Outlook, einer intuitiven, vollständig in Microsoft Outlook integrierten Projektmanagement-Software oder über die Online-Projektsoftware InLoox Web App sowie die InLoox Mobile Apps für iOS und Android auf ihre Projektdaten zugreifen.

InLoox ist mittlerweile bei 20 Prozent der DAX-Unternehmen und bei mehr als 60.000 Anwendern auf fünf Kontinenten und in über 60 Ländern im Einsatz. Zu den Kunden von InLoox zählen unter anderem AOK plus, AVIS, Canon, Charité Berlin, Deutsches Rotes Kreuz, ElectronicPartner, Hitachi, Hoffmann Group, INTERNORM, Leonardo, Novartis, Pentax Europe, Schenker Deutschland, SEAT, Siemens, SOS Kinderdörfer, US Airways, ver.di u.v.m.

www.inloox.de

Die InLoox Projektmanagement-Software-Lösungen können 30 Tage lang kostenlos und unverbindlich getestet werden.

www.inloox.de/testen/

Redaktionen erhalten eine kostenlose Testversion von InLoox PM bzw. ein kostenloses Test-Konto von InLoox now! per Anfrage. Kontaktieren Sie uns dazu gerne!

Pressekontakt


InLoox GmbH

Kathrin Jungwirth

Walter-Gropius-Straße 17
D-80807 München

Telefon: +49 (0) 89 358 99 88 - 68
E-Mail: kathrin.jungwirth@inloox.com


Schmidt Kommunikation GmbH

Alexandra Schmidt

Schillerstraße 8
D-85521 Ottobrunn b. München

Telefon: +49 (0) 89 60 66 92 22
E-Mail: alexandra.schmidt@schmidtkom.de

Weitere Pressemeldungen


Web-Demo