Neufirmierung: Softwarehersteller IQ medialab heißt jetzt InLoox


Sie sind hier: InLoox Unternehmen Presse-Center Pressemeldungen Neufirmierung: Softwarehersteller IQ medialab heißt jetzt InLoox

Möchten Sie InLoox für Ihre Publikation testen? Dann wenden Sie sich bitte an uns für eine Testlizenz.

Ansprechpartner

Frau Sabine Pfleger
Presse & Öffentlichkeitsarbeit
Unternehmenssprecherin
Tel.: +49 (0)89 358 99 88-66
E-Mail: pfleger@inloox.com

Weitere InLoox Pressemeldungen

IQ medialab benennt sich um

München, 16.06.2010 – Der Münchener Softwarehersteller IQ medialab GmbH firmiert ab sofort unter dem Namen InLoox GmbH. Der Spezialist für Outlook-integrierte Unternehmenssoftware trägt damit der Fokussierung auf das Kerngeschäft und dem wachsenden Bekanntheitsgrad der gleichnamigen Projektmanagement-Software Rechnung.

„Ursprünglich ist ‚InLoox‘ eine Abkürzung bzw. ein phonetisches Wortspiel mit dem Motto ‚integriert in Outlook‘. Mittlerweile genießt unser Produkt InLoox einen ausgezeichneten Ruf und gewinnt zudem stetig Markanteile im Markt für Projektmanagement-Lösungen", erklärt Andreas Tremel, Geschäftsführer der InLoox GmbH. "Mit der Umfirmierung unterstreichen wir unser umfangreiches Know-How und unsere Spezialisierung als Softwarehaus für Outlook-integrierte Lösungen."

Die über 25.000 Anwender von InLoox sind in guten Händen. Um trotz des kontinuierlich wachsenden Kundenstamms eine qualitativ hochwertige Beratung bieten zu können, erweiterte der Hersteller seine Kapazität durch ein kompetentes Team an Consultants, das seit Anfang Mai fachkundige Unterstützung aus einer Hand bietet.

Über die InLoox GmbH

Das Münchner Unternehmen InLoox wurde 1999 gegründet und entwickelt professionelle, in Microsoft Outlook integrierte Standardsoftwarelösungen, die Geschäftsprozesse vereinfachen und beschleunigen. Flagschiffprodukt ist die Projektmanagement-Software InLoox, die mittlerweile bei 20 Prozent der DAX-Unternehmen und bei mehr als 25.000 Anwendern weltweit zum Einsatz kommt. Zu den Kunden von InLoox zählen unter anderem Charité Berlin, Deutsches Rotes Kreuz, Fraunhofer IWU, Hoffmann Group, Leonardo, Minol Messtechnik, Schenker Deutschland, SEAT, Siemens, SOS Kinderdörfer, Telecom Liechtenstein, ver.di u.v.m.

Web-Demo