InLoox: Homeoffice auch in Zukunft möglich


Sie sind hier: InLoox Unternehmen Presse-Center Pressemeldungen InLoox: Homeoffice auch in Zukunft möglich

Münchner Softwarehersteller stellt seinen Mitarbeitenden frei, wo und wie sie arbeiten

Seit 1. Juli 2021 ist die Homeoffice-Pflicht aufgehoben 

München, 2. Juli 2021 – Obwohl seit Anfang Juli 2021 die gesetzlich vorgeschriebene Homeoffice-Pflicht gefallen ist, können die Mitarbeitenden des Münchner Softwareherstellers InLoox auch zukünftig von zuhause aus arbeiten. Darüber hinaus bietet das Unternehmen seinen Angestellten weitere Besonderheiten, damit diese ihre persönliche Work-Life-Balance gestalten können. 

InLoox feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen und legt seit jeher großen Wert auf ein ausgewogenes Miteinander. Das gilt sowohl für die Zusammenarbeit im Team als auch für das Verhältnis von Arbeit und Privatleben. Individuelle Vereinbarungen gehören deshalb bei InLoox zur Tagesordnung. Da die Erfahrungen mit der Homeoffice-Situation im zurückliegenden Jahr überaus positiv sind, wird die Geschäftsführung diese Möglichkeit auch in Zukunft einräumen. Dr. Andreas Tremel, Geschäftsführer InLoox GmbH: „Wir waren beeindruckt, wie schnell und professionell sich alle während der Pandemie auf die veränderten Bedingungen eingestellt und ihre Arbeit geleistet haben. Unsere Produktivität ist gleich geblieben. Außerdem hat sich gezeigt, dass die Arbeit aus dem Homeoffice einigen das Leben leichter macht und deshalb werden wir diese Option auch in Zukunft anbieten.“ 

Damit liegt InLoox im Trend, denn auch von Konzernen bis hin zu mittelständischen Unternehmen und kleineren Betrieben lassen Führungskräfte ihren Mitarbeitenden freie Wahl – egal, ob 100 Prozent Homeoffice, 100 Prozent Büro oder ein hybrides Arbeitsmodell. 

InLoox konnte seit Anfang 2020 bei der Flexibilisierung von Arbeitszeitkonzepten und Arbeitsort vielfältige Erfahrungen sammeln. Das wird zum Beispiel nicht nur dem Entwicklungsteamleiter des Münchner Softwareherstellers zugutekommen, der einen Großteil seiner Arbeit nun erfolgreich aus dem Homeoffice in einem anderen Bundesland leistet. Darüber hinaus profitieren die Mitarbeitenden von einer modernen Einstellung der Geschäftsführung. So hat beispielsweise Geschäftsführer Dr. Andreas Tremel Elternzeit genommen und motiviert damit in seiner Vorbildfunktion auch die männliche Belegschaft, diese Möglichkeit ebenfalls zu nutzen, was mit großer Begeisterung angenommen wird. 

Dies passt ins Selbstverständnis des Unternehmens, das seinen Angestellten maximale Flexibilität bietet, was sich von der Führung und Unternehmenskultur über Organisationsprozesse bis hin zur Ausstattung am Arbeitsplatz und im Umfeld erstreckt. Dabei fördert das Softwareunternehmen auch Weiterbildungsmöglichkeiten und bietet moderne Büroräume und Arbeitsplätze. „Mit diesem Rundum-Paket für unsere Mitarbeitenden und den Möglichkeiten des Homeoffice sind wir für die Zukunft gut gerüstet und davon überzeugt, dass wir auch in Zeiten des Fachkräftemangels gutes Personal finden, um unser Wachstum voranzutreiben.“

Über InLoox


Projektmanagement-Software "Made in Germany"

Das Münchner Unternehmen InLoox wurde 2001 gegründet und entwickelt in Microsoft Outlook integrierte Projektmanagement-Lösungen, die Geschäftsprozesse vereinfachen und beschleunigen. Das Produktportfolio besteht derzeit aus den beiden Produktlinien InLoox PM zur Installation im eigenen Netzwerk und aus InLoox now!, der Projektsoftware als Service.

Endanwender können entweder via InLoox für Outlook, einer intuitiven, vollständig in Microsoft Outlook integrierten Projektmanagement-Software oder über die Online-Projektsoftware InLoox Web App sowie die InLoox Mobile App für iOS und Android auf ihre Projektdaten zugreifen.

InLoox ist mittlerweile bei 20 Prozent der DAX-Unternehmen und bei mehr als 60.000 Anwendern auf fünf Kontinenten und in über 60 Ländern im Einsatz. Zu den Kunden von InLoox zählen unter anderem AOK plus, AVIS, Canon, Charité Berlin, Deutsches Rotes Kreuz, ElectronicPartner, Hitachi, Hoffmann Group, INTERNORM, Leonardo, Novartis, Pentax Europe, Schenker Deutschland, SEAT, Siemens, SOS Kinderdörfer, US Airways, ver.di u.v.m.

www.inloox.de

Die InLoox Projektmanagement-Software-Lösungen können 30 Tage lang kostenlos und unverbindlich getestet werden.

www.inloox.de/testen/

Redaktionen erhalten eine kostenlose Testversion von InLoox PM bzw. ein kostenloses Test-Konto von InLoox now! per Anfrage. Kontaktieren Sie uns dazu gerne!

Pressekontakt


InLoox GmbH
Kathrin Jungwirth
Walter-Gropius-Straße 17
D-80807 München

Telefon: +49 (0) 89 358 99 88 - 68
E-Mail: kathrin.jungwirth@inloox.com


Schmidt Kommunikation GmbH
Alexandra Schmidt
Schillerstraße 8
D-85521 Ottobrunn b. München

Telefon: +49 (0) 89 60 66 92 22
E-Mail: alexandra.schmidt@schmidtkom.de

Weitere Pressemeldungen


Web-Demo