Product Backlog vs. Sprint Backlog - Wo liegen die Unterschiede?

Annalena Simonis, Donnerstag, 06. Mai 2021 | Lesedauer: 4 min.

Kennen Sie den Unterschied zwischen dem Product Backlog und dem Sprint Backlog? In diesem Beitrag klären wir die Unterschiede ein für alle Mal, damit Sie die beiden Scrum-Begriffe aus dem agilen Projektmanagement nie wieder verwechseln.

Agilität wurde in den letzten Jahren ein immer wichtigeres Thema in der Unternehmenswelt. Angetrieben von dem Wunsch nach gesteigerter Performance, Effizienz und besseren Ergebnissen, setzen Unternehmen vermehrt verschiedene Methoden des agilen Managements ein. Scrum dürfte dabei zu den bekanntesten Methoden gehören. Für viele Teams ist diese agile Managementmethode zu einem unverzichtbaren Tool für die produktive Zusammenarbeit geworden. Um den maximalen Nutzen aus einem komplexen Konzept wie Scrum zu ziehen, ist es wichtig, dass alle Teammitglieder auf dem gleichen Wissensstand sind. Wenn nicht alle gleichermaßen mit dem agilen Framework und einzelnen Begriffen vertraut sind, nützt die agile Methode nichts. In diesem Blog wollen wir mit Verständnisschwierigkeiten rund um Scrum aufräumen. Eine der häufigsten Verwirrungen, die wahrscheinlich auch heute noch täglich zu viel Verwirrung in agilen Teams führt, ist die Unterscheidung zwischen Product Backlog und Sprint Backlog. Daher werden wir Ihnen in diesem Beitrag klar und einfach erklären, wo die Unterschiede liegen. Das können Sie in diesem Artikel erwarten:

 

Was ist ein Backlog?

Was ist ein Product Backlog?

Was ist ein Sprint Backlog?

Zusammenfassung

 

Was ist ein Backlog?

Starten wir mit einer kleinen Wiederholung und der grundlegenden Frage: Was ist eigentlich ein Backlog? Die deutsche Übersetzung definiert den Begriff als Arbeitsrückstau oder Auftragsbestand, der sich innerhalb einer bestimmten Zeit angesammelt hat. Es handelt sich im weitesten Sinne also um Dinge bzw. unvollständige Arbeit, die erledigt werden muss. Übertragen auf das (agile) Projektmanagement stellt der Backlog also eine Liste projektbezogener Aufgaben dar, die bis zum Projektende abarbeitet werden müssen. In Scrum werden dabei die folgenden beiden Backlogs unterschieden.

 

Was ist ein Product Backlog?

Der Name Product Backlog entsteht dadurch, dass darin alle Anforderungen an das fertige Produkt gesammelt werden. Es handelt sich um eine Liste, bestehend aus allen Schritten, die getan werden müssen, um das gesamte Projekt abzuschließen und das definierte Zielprodukt zu entwickeln. Die einzelnen Aufgaben nennt man bei Scrum auch Product Backlog Items. Wichtig: Der Product Backlog ist nicht zu verwechseln mit dem gängigen Lastenheftv, da es sich um eine dynamische und anpassbare Liste handelt. Zuständig für den Product Backlog ist der Product Owner. Er ist für die Qualität und Pflege der Liste verantwortlich. Dabei priorisiert er die Aufgaben nach verschiedenen Eigenschaften. Dabei wird der Aufwand für einzelne Arbeitsschritte geschätzt und die Aufgaben nach Kundennutzen priorisiert. Je höher das Product Backlog Item priorisiert ist, desto weiter oben steht es in der Liste und desto detaillierter beschrieben sind die einzelnen Eigenschaften.

 

Was ist ein Sprint Backlog?

Zur Wiederholung: ein grundlegendes Element der agilen PM-Methode Scrum sind regelmäßige und wiederholbare Arbeitsabläufe, die sogenannten Sprints. Dabei werden vorab ausgewählte Aufgaben bzw. Projektanforderungen innerhalb eines gesetzten Zeitraums abgearbeitet. Die „To-Do-Liste“ die alle Aufgaben eines Sprints sammelt, nennt man Sprint Backlog. In dieser Liste sind also nur Elemente enthalten, die während des agilen Sprints abgeschlossen werden können. Das Ziel eines jeden Sprints sollte sein, ein funktionsfähiges Zwischenprodukt (Inkrement) zu entwickeln. Bei der Sprint Planung wird entschieden, welche priorisierten Aufgaben aus dem Product Backlog im jeweiligen Sprint umgesetzt werden sollen. Nachdem die Anforderungen für den nächsten Sprint festgelegt wurde, werden sie in Aufgaben, die innerhalb eines Tages erledigt werden können, unterteilt. Diese nennt man auch Sprint Backlog Tasks.

 

Zusammenfassung

Der Unterschied zwischen dem Product und dem Sprint Backlog liegt darin, dass der Product Backlog alle Aufgaben des Projektes sammelt, die zur Erreichung des Zielprodukts abgearbeitet werden müssen. Im Sprint Backlog werden einzelne Aufgaben aus dem Product Backlog gewählt die in der Zeit des jeweiligen Sprints bearbeitet werden müssen. In der folgenden Tabelle haben wir Ihnen die wesentlichen Unterschiede noch einmal übersichtlich gegenübergestellt.

Product Backlog vs.  Sprint Backlog
Beinhaltet alle Projektaufgaben   Beinhaltet einzelne Aufgaben aus dem Product Backlog
Unterteilt in Product Backlog Items   Unterteilt in Sprint Backlog Tasks
Arbeitet auf ein festgelegtes Produktziel hin    Arbeitet auf ein funktionsfähiges Zwischenprodukt hin
Wird vom Product Owner gemanagt   Wird vom Sprint Team gemanagt 

 

 


Sie möchten mehr über das Thema agiles Projektmanagement und Scrum lesen?

Hier geht es zu weiteren Blogbeiträgen zu diesen Themen:

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Bitte geben Sie Ihren Namen ein.
Web-Demo