Scrum: So finden Sie einen exzellenten Scrum Master

Kurz zum Thema Scrum

Scrum ist ein beliebter Ansatz im agilen Projektmanagement. Die Grundidee von Scrum ist es, ein Projekt nicht strikt durchzuplanen, sondern Schritt für Schritt in sogenannten Sprints durchzuführen. Diese Vorgehensweise hat den Vorteil, dass sofort auf kurzfristige Änderungen und Probleme reagiert werden kann. Eine wichtige Grundlage ist die Selbstorganisation der Teammitglieder – einen Projektleiter im traditionellen Sinne gibt es nicht.  

Das agile Projektmanagement mit Scrum bietet vielfältige Vorteile. Vor allem die hohe Flexibilität und der stark ausgeprägte Team-Gedanke sprechen für diese Methode. Aber auch der kontinuierliche Verbesserungsprozess durch einzelne Sprints gilt als einer der größten Vorteile von Scrum.

Somit liegt der Hauptfokus im Scrum auf Selbstorganisation und Selbstmotivation. Es gibt nur wenige Regeln, die sich auf drei Artefakte (Product Backlog, Sprint Backlog, Product Increment), drei zentrale Rollen (Product Owner, Scrum Team, Scrum Master) und fünf Aktivitäten (Sprint Planning, Daily Scrum, Sprint Review, Sprint Retrospective, Product Backlog Refinement) beschränken. Eine dieser drei Rollen ist der sogenannte Scrum Master. Doch welche Aufgaben übernimmt der Scrum Master überhaupt und welche Fähigkeiten sollte er mitbringen?

Aufgaben des Scrum Masters

  • Verantwortlich für den Scrum-Prozess und die Einhaltung der Regeln
  • Moderation von Scrum Meetings
  • Sorgt für Kommunikation zwischen Product Owner und Scrum Team
  • Beseitigt Hindernisse und Störungen
  • Hat einen Überblick über die Aktualität der Scrum Artefakte (Product-Backlog, Sprint-Backlog, Product-Increment)
  • Strebt Nutzenmaximierung und Optimierung an
  • Konfliktmanagement
  • Team-Coaching und Einzel-Coaching

Welche Fähigkeiten braucht ein Scrum Master?

Auf Grund seiner vielfältigen Aufgabenbereiche benötigt ein guter Scrum Master eine Vielzahl an Fähigkeiten. Diese können wir grob in zwei verschiedene Bereiche einteilen: Methodenkompetenz und Soft Skills.

Methodenkompetenz

Da der Scrum Master u.a. für den gesamten Scrum-Prozess und die Einhaltung der Scrum Regeln zuständig ist, sollte er bereits praktische Scrum Erfahrung haben. Ein weiteres Kriterium könnte die erfolgreiche Absolvierung eines Einführungslehrgangs in Scrum sein. Mit diesen beiden Kriterien stellen Sie sicher, dass er sowohl über praktische, als auch über theoretische Kenntnisse in Scrum verfügt.

Soft Skills

Eine sehr wichtige Aufgabe des Scrum Masters ist die Moderatoren-Rolle. Um diese voll auszufüllen, sollte die Person Ihrer Wahl über Einfühlungs- und Durchsetzungsvermögen verfügen. Da der Scrum Master das Scrum Team vor Störungen schützen und Hindernisse beseitigen soll, sind zusätzlich eine hohe Konfliktfähigkeit, Entscheidungsbereitschaft, und die Fähigkeit mit Widerständen umzugehen nötig. Ein exzellenter Scrum Master zeichnet sich zudem durch Überzeugungskraft und analytische Fähigkeiten aus.

Die Wahl des Scrum Masters

Bei der Auswahl eines geeigneten Scrum Masters gilt es neben den Fähigkeiten weitere Aspekte zu beachten. Um Konflikte zu vermeiden, sollte der Scrum Master nicht aus einem bestehenden Team ausgewählt werden. Achten Sie jedoch darauf, dass der Scrum Master sowohl vom Scrum Team, als auch vom Product Owner, respektiert und akzeptiert wird. Außerdem sollte er nicht in Versuchung geraten als Team Mitglied mitzuarbeiten oder Aufgaben zu übernehmen, denn durch die Übernahmen von Doppelfunktionen können schnell Konflikte entstehen.