Home-Office – diese 6 Fehler sollten Sie vermeiden (Teil 1)

Home-Office ist für viele eine beliebte Arbeitsweise: Gerade in der aktuellen Situation. Wer die Möglichkeit hat von Zuhause zu arbeiten, trägt nicht nur seinen Teil zur sozialen Distanzierung bei, sondern steht auch am Morgen nicht im Stau und genießt wahrscheinlich besseren Kaffee als im Büro. Jedoch gerade für Einsteiger birgt das Arbeiten von Zuhause einige Stolperfallen. Hier erfahren Sie, welche Fehler Sie im Home-Office vermeiden sollten und wie Sie auch im Home-Office produktiv arbeiten können.

Die Vor- und Nachteile von Home-Office

Vier von zehn deutschen Unternehmen bietet ihren Mitarbeitern die freie Arbeitsplatzwahl an – Tendenz steigend. Einige stehen dem Konzept aber noch sehr skeptisch gegenüber. Kann man von daheim wirklich so produktiv arbeiten wie vom Büro aus? In der nachfolgenden Tabelle finden Sie einige Vor- und Nachteile von Home-Office auf einen Blick:

VORTEILE

NACHTEILE

  • Vereinbarung von Familie und Beruf
  • Hohe Selbstdisziplin erforderlich
  • Niedrige Bürokosten
  • Vereinsamungseffekt
  • Kein Arbeitsweg
  • Erschwerter Kommunikationsfluss
  • Weniger Krankheitstage
  • Keine Kontrolle
  • Keine Ablenkung durch Kollegen
  • Großes Ablenkungspotential

Das alternative Arbeitskonzept bringt also ungefähr gleich viele positive wie negative Effekte mit sich. Um Probleme und Fehler beim Home-Office zu vermeiden, finden Sie nachfolgend einige Punkte, die Sie unbedingt beachten sollten. 

Diese Fehler sollten Sie im Home-Office vermeiden

Fehler Nr. 1: Zu wenig Kommunikation

Der wohl umstrittenste Punkt beim Thema Home-Office ist die erschwerte Kommunikation. Hierbei geht es vor allem darum den Informationsfluss aufrecht zu halten und dabei die Konversationen auch durch die „digitale Barriere“ so persönlich wie möglich zu gestalten. E-Mails und sonstige Unternehmenschats wie Slack können zum echten Kommunikationskiller mutieren, und schlimmer noch, neue Konflikte und Probleme schaffen. Wenn man sein Gegenüber nicht sieht oder hört, ist es schwierig den Subtext zu verstehen und es kann passieren, dass man einen Witz als ernste Aussage missversteht. Wichtig ist hier die Entscheidung, wann Sie eine E-Mail schicken und wann ein kurzes Telefonat der schnellere Lösungsweg ist. In manchen Konversationen sind es gerade die Zwischentöne, die das Ergebnis des Gesprächs und die daraus folgenden Arbeitsschritte beeinflussen.

InLoox Tipp: InLoox Projekte noch sorgfältiger pflegen & Notizen nutzen

Achten Sie darauf, dass die Kommunikation möglichst Projekt- bzw. Aufgaben-bezogen erfolgt. Nutzen Sie InLoox um Ihre Projekte für alle Teammitglieder nachvollziehbar zu pflegen. Damit ist jeder auf dem aktuellen Stand und weiß, wer was bis wann zu erledigen hat. Achten Sie im Home-Office darauf Ihre Projekte noch sorgfältiger als gewohnt zu aktualisieren. Auf diese Weise vermeiden Sie, dass Ihre Kollegen sich regelmäßig nach dem aktuellen Stand von Aufgaben erkundigen und Sie mehrmals täglich aus der Konzentration reißen. Sind Projektplan und die zugehörigen Aufgaben immer aktuell, reicht lediglich ein Blick ins Projekt, um den Fortschritt nachzuvollziehen.

InLoox Feature: Better project communication and collaboration with task notes

Aufgaben-Notizen in InLoox für Outlook

Nutzen Sie ergänzend die Notizfunktion in InLoox, um Ihre Kollegen auf dem Laufenden zu halten. Hinterlegen Sie Notizen zu Aufgaben, Vorgängen und Meilensteinen und benachrichtigen Sie die anderen Teammitglieder einzeln oder als Gruppe dazu. Übergreifende projektbezogene Informationen legen Sie direkt in den Projektnotizen auf der Betreuungsseite ab – auch hier können Sie Ihre Kollegen benachrichtigen.

Fehler Nr. 2: Soziale Isolation

Viele Remote-Arbeiter berichten außerdem von dem Problem im Home-Office „unsichtbar“ für die anderen Mitarbeiter zu werden. Isolieren Sie sich nicht und teilen Sie Ihre Arbeitserfolge mit, um den Kollegen das Gefühl zu geben, dass Sie trotz Abwesenheit Teil des Teams sind. Es lohnt sich zu Beginn des Arbeitstages kurze ca. 15-minütige Status-Meetings telefonisch abzuhalten, um den aktuellen Arbeitsstatus abzufragen und Prioritäten des Tages festzulegen. Setzen Sie hierfür täglich einen fixen Termin an. Das gesamte Team sollte hier zusammenkommen und kurz berichten, was beim Einzelnen an diesem Tag ansteht.

Da durch Remote-Arbeit automatisch der kurze Plausch an der Kaffee-Maschine oder der gewohnte Austausch am Mittagstisch wegfallen, sollten Sie hierzu eine Alternative schaffen. Eine einfache Möglichkeit sind Team-Lunches. Verabreden Sie sich einmal oder mehrmals wöchentlich zum gemeinsamen Mittagessen beispielsweise mit Hilfe einer Video-Konferenz, um Kontakt zu Ihren Kollegen zu halten.

InLoox Tipp: Nutzen Sie den integrierten Chat in InLoox Web App

Wer mit InLoox Web App arbeitet, nutzt den integrierten Chat, um schnell und einfach mit den Kollegen zu kommunizieren. Achten Sie jedoch darauf, dass – wie bereits oben erwähnt – ein Telefonat häufig der schnellere Lösungsweg sein kann.

InLoox Web App - Chat

Team-Chat in InLoox Web App


Lesen Sie auch die anderen Beiträge dieser Reihe: 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Bitte geben Sie Ihren Namen ein.

Lounges 

Lounges sind Themen-Kanäle. Wählen Sie die Lounge, die Sie interessiert:
Projekt Lounge
Executive Lounge
Tipps Lounge
InLoox Lounge

Blog-Suche

Web-Demo