Rückblick: InLoox Tech Night & InLoox Insider Tag 2019 in München

Strahlender Sonnenschein & viele InLooxianer begrüßen zum InLoox Insider Tag

Mittlerweile hat es Tradition, dass zum InLoox Insider Tag in München die Sonne lacht! Die informativen und praxisbezogenen InLoox Vorträge, der spannende Kundenvortrag sowie das Networking mit InLoox-Nutzern zogen in diesem Jahr rund 70 Teilnehmer in die Microsoft Deutschlandzentrale nach München.

Alle, die es 2019 nicht geschafft haben oder bereits freudig auf den nächsten Termin warten, können sich schon einmal den 7. Mai 2020 für den InLoox Insider Tag in Berlin im Kalender markieren.

Foto: ©InLoox GmbH; Fotografin: Mica Zeitz; Jung und Wild design

Eröffnung durch Dr. Andreas Tremel

Begrüßung durch InLoox Gründer und Geschäftsführer Dr. Andreas Tremel (Foto: ©InLoox GmbH; Fotografin: Mica Zeitz - www.jungundwild-design.de)

Die Eröffnung durch InLoox Gründer und Geschäftsführer Dr. Andreas Tremel machte bereits Lust auf die zahlreichen Tipps und Tricks rund um den Projektalltag mit InLoox, die die Teilnehmer erwarteten. Ein Novum bei diesem InLoox Insider Tag: sehr viele InLooxianer waren dabei. Besonders über die Anwesenheit einiger InLoox Entwickler freuten sich die Teilnehmer, da sie mit ihnen tiefgehende technische Fragen persönlich diskutieren konnten. So stellte der InLoox Geschäftsführer auch alle anwesenden InLooxianer vor, die den Teilnehmern gerne Rede und Antwort standen. Mittlerweile hat sich der InLoox Insider Tag für uns zu einem richtigen Team-Event etabliert: Alle packen mit an und sind gerne vor Ort mit an Boot. Denn hier können wir uns direkt mit Kunden und Interessenten austauschen und erhalten wichtige Impulse für unsere Arbeit – sei es im Marketing, im Vertrieb, im Training oder in der Entwicklung.

 

Beliebtes Highlight: InLoox in der Praxis im Ökobüro „Dr. Maier Umweltplanung“

Foto: ©InLoox GmbH; Fotografin: Mica Zeitz; Jung und Wild design

Praxisvortrag vom Ökobüro Dr. Maier Umweltplanung

Referent im Kundenvortrag: Dr. Klaus-Jürgen Maier (Foto: ©InLoox GmbH; Fotografin: Mica Zeitz - www.jungundwild-design.de)

Die Anwendervorträge sind bei den InLoox Insider Tagen immer das Highlight vieler Teilnehmer. Hier erhalten sie exklusive Einblicke wie andere Nutzer tagtäglich mit InLoox arbeiten. Dieses Mal berichtete Dr. Klaus-Jürgen Maier über den Einsatz von InLoox in der Umweltplanung. Das Fachbüro Dr. Maier Umweltplanung gilt als Experte für ökologische Gutachten, Umweltverträglichkeitsstudien, ökologische Baubegleitung, Gewässerentwicklungspläne und vieles mehr. Für die Projekte im Ökobüro ist besonders die Funktion zur E-Mailablage in InLoox essentiell. Ziel der Einführung eines PM-Tools war es, alle Projektinformationen zentral an einem Ort zu bündeln.

Foto: ©InLoox GmbH; Fotografin: Mica Zeitz; Jung und Wild design

InLoox in der Praxis

Der Einsatz von InLoox im Ökobüro Dr. Maier Umweltplanung (Foto: ©InLoox GmbH; Fotografin: Mica Zeitz - www.jungundwild-design.de)

Bevor InLoox zum Einsatz kam wurden die Mitarbeiter der E-Mail-Flut im Posteingang kaum Herr. Mit InLoox können E-Mails nun elegant und projektbezogen abgelegt werden. Des Weiteren kann über die Projektnotizen auf wichtige Informationen aus anderen Tools wie z.B. Google Earth zugegriffen werden. Für Herrn Dr. Maier ist Projektmanagement mittlerweile ein Muss geworden, um Effizienz zu gewährleisten und maßgeschneiderte Qualität zu liefern.

 

InLoox Vorträge: Von Berechtigungen über Mitarbeitermotivation bis hin zu Workflows

Wie schafft man Akzeptanz für eine (neue) PM-Software?

Foto: ©InLoox GmbH; Fotografin: Mica Zeitz; Jung und Wild design

Trainerin Gabriele Ressel 

Gabrielle Ressel von InLoox spricht über Software-Akzeptanz (Foto: ©InLoox GmbH; Fotografin: Mica Zeitz - www.jungundwild-design.de)

Zum Thema „InLoox einführen“, gab InLoox Trainerin Gabrielle Ressel spannende Einblicke aus ihren mittlerweile über 200 InLoox Schulungen. Mit zahlreichen Praxisbeispielen zeigte sie die Herausforderungen auf mit denen Organisationen bei der Einführung einer neuen Software kämpfen. In einer übersichtlichen InLoox Mindmap stellte sie sechs wichtige Themen vor, die beachtet werden sollten, um Akzeptanz für InLoox zu schaffen:

  1. Fremdbestimmung
  2. Entmachtung
  3. Excellisten-Entwöhnung
  4. Mehrwert
  5. Motivation
  6. Workshops

In der anschließenden regen Diskussion mit den Teilnehmern konnten noch weitere wichtige Themen identifiziert werden.

Foto: ©InLoox GmbH; Fotografin: Mica Zeitz; Jung und Wild design

Im Anschluss an die jeweiligen Vorträge war Zeit für Fragen und Diskussionen (Foto: ©InLoox GmbH; Fotografin: Mica Zeitz - www.jungundwild-design.de)

 

Sinnvolle Einstellungen der Lese- und Schreibrechte

Foto: ©InLoox GmbH; Fotografin: Mica Zeitz; Jung und Wild design

Einblicke in die InLoox Berechtigungen durch Markus Hegewald von InLoox (Foto: ©InLoox GmbH; Fotografin: Mica Zeitz - www.jungundwild-design.de)

Berechtigungen können in InLoox sehr feingliedrig und umfangreich konfiguriert werden. Markus Hegewald, Account Manager bei InLoox, brachte den Teilnehmern Schritt für Schritt das InLoox Berechtigungssystem näher. Er zeigte auf wie Verantwortlichkeiten klar definiert werden können und gleichzeitig sichergestellt wird, dass nur autorisierte Anwender Zugriff auf sensible Daten haben. Dabei ging er auf den Unterschied von konten- und rollenbasierten Berechtigungen ein und diskutierte mit den Teilnehmern eine sinnvolle Konfiguration der Rechte für verschiedene Ausgangssituationen.

 

Von der Outlook-E-Mail zum Projekt

Foto: ©InLoox GmbH; Fotografin: Mica Zeitz; Jung und Wild design

Von der E-Mail zum Projekt: Tim Rohleder von InLoox (Foto: ©InLoox GmbH; Fotografin: Mica Zeitz - www.jungundwild-design.de)

Tim Rohleder, ebenso Account Manager bei InLoox, zeigte den Teilnehmern wie man über einen einfachen Workflow von einer Outlook-E-Mail zum InLoox Projekt gelangt. Als Beispiel nutzte er die Organisation des InLoox Insider Tages 2020 in Berlin. Anhand der Bestätigungs-E-Mail für den Termin am 7. Mai 2020 erstellte er über die Schnellverbuchungsleiste ein neues Projekt. In den nächsten Schritten arbeitete er sich von der Betreuungsmaske in die Mindmaps und generierte von dort sowohl die Aufgaben als auch eine grundlegende Wasserfallplanung.

 

InLoox Parcours: Ich hab‘ da mal `ne Frage

Foto: ©InLoox GmbH; Fotografin: Mica Zeitz; Jung und Wild design

Der diesjährige Fragen Parcours (Foto: ©InLoox GmbH; Fotografin: Mica Zeitz - www.jungundwild-design.de)

Für den diesjährigen Workshop konnten die Teilnehmer vorab ihre Fragen rund um Projektmanagement mit InLoox einreichen. Teilweise wurden diese Fragen direkt übernommen oder zu einem Themengebiet zusammengefasst. Vor Ort zogen die Teilnehmer dann ähnlich einem Zirkeltraining in Gruppen von Flipchart zu Flipchart und konnten den InLooxianern an den sechs Stationen den Bauch löchern. Die Themenschwerpunkte in diesem Jahr waren:

  1. Mitarbeitermotivation
  2. Planung / Gantt-Charts
  3. Aufgaben / Globale Aufgabenliste
  4. Zeiterfassung
  5. Dokumente / Dokumenten-Ordnerstruktur
  6. Dashboards

Foto: ©InLoox GmbH; Fotografin: Mica Zeitz; Jung und Wild design

An Station 6 diskutierten die Teilnehmer mit Dr. Andreas Tremel und Pierre Wruck von InLoox zum Thema Dashboards (Foto: ©InLoox GmbH; Fotografin: Mica Zeitz - www.jungundwild-design.de)

An den jeweiligen Stationen entsponnen sich rege Diskussionen – teils unter den Teilnehmern selbst, teils in der Gruppe mit dem jeweiligen „Standbesitzer“. Wir konnten aus diesem Austausch vielen wertvollen Input aufnehmen und hoffen, dass auch die jeweiligen Gruppen Anregungen und Tipps für ihren Arbeitsalltag mitnehmen konnten.

Foto: ©InLoox GmbH; Fotografin: Mica Zeitz; Jung und Wild design

Ausklang mit weiteren Diskussionen und Austausch (Foto: ©InLoox GmbH; Fotografin: Mica Zeitz - www.jungundwild-design.de)

 

Premiere für die InLoox Tech Night

Bei jedem Insidertag haben wir uns bisher etwas Neues einfallen lassen, so auch in diesem Jahr. Erstmalig feierte die InLoox Tech Night am Vorabend des Insider Tages Premiere. Nach dem Motto „Mit den InLoox-Entwicklern die Köpfe zusammenstecken“ richtete sich die Tech Night an alle, die tiefer in die technischen Möglichkeiten von InLoox einsteigen wollten. Dieser Auftakt des Insider Tages fand in der InLoox Zentrale in München statt und so war der Platz natürlich begrenzt. Rund 20 Teilnehmer ergatterten sich ein Ticket und konnten mit den InLoox Entwicklern fachsimpeln. Neben entspanntem Austausch standen auch drei Vorträge auf dem Programm.

Foto: ©InLoox GmbH

Links: Einblicke in die technologische Entwicklung von InLoox durch Dr. Tiziano Panico; Rechts: SAP Schnittstellenbeispiele durch Marinus Pfund von InLoox  (Foto: ©InLoox GmbH)

Zur Eröffnung gab InLoox Gründer und Geschäftsführer Dr. Tiziano Panico Einblicke in die technologische Entwicklung unserer Software. Danach teilte sich die Veranstaltung in zwei Streams: Die einen nahm InLoox Gründer und Geschäftsführer Dr. Andreas Tremel mit auf eine Reise durch die InLoox Systemlandschaft. Die anderen erhielten von InLoox Entwickler Andreas Buchner einen Einblick in die Automatisierung von Arbeitsprozessen mit InLoox und Microsoft Flow.

Danach fanden sich alle wieder zusammen und es folgte der Vortrag von InLoox Entwickler Marinus Pfund, der spannende Schnittstellenbeispiele zu SAP vorstellte. Zur Veranschaulichung stellte er eine eigens dafür geschriebene Beispiel-Applikation zur Synchronisation von CSV-Dateien mit InLoox vor. Die InLoox Tech Night endete mit einem gemütlichen Ausklang, nachdem sich alle mit Vorfreude auf den kommenden Tag verabschiedeten. 

 

Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Teilnehmern bedanken. Vielen Dank, dass Sie mit dabei waren. Wir haben uns wirklich sehr gefreut, Sie in München zu treffen! Ein ganz besonderer Dank geht an unseren Referenten Herrn Dr. Maier für den tollen Vortrage und dafür, dass Sie uns einen spannenden Einblick in Ihren Arbeitsalltag mit InLoox gegeben haben.

 

Weitere Impressionen vom Event

InLoox Insider Tag 2019 in München (07.11.2019)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Lounges 

Lounges sind Themen-Kanäle. Wählen Sie die Lounge, die Sie interessiert:
Projekt Lounge
Executive Lounge
Tipps Lounge
InLoox Lounge

Blog-Suche