Produktentwicklung mit dem Stage-Gate®-Prozess (Teil 4): Umsetzung mit InLoox

Kathrin Jungwirth, Donnerstag, 24. März 2022 | Lesedauer: 5 min.

In den ersten drei Beiträgen unserer Reihe zur Produktentwicklung mit dem Stage-Gate®-Prozess haben wir uns mit den theoretischen Grundlagen befasst. In diesem Beitrag geht es um die Umsetzung, und zwar mit der Projektmanagement-Software InLoox. Außerdem erhalten Sie den Idea-to-Launch-Prozess als kostenlose Vorlage zum Download.

Inhalt

  1. Der Stage-Gate®-Prozess als Phasen-Meilenstein-Plan
  2. So funktioniert die Abbildung mit InLoox
  3. Kostenlose Vorlage zum Download

 

1. Der Stage-Gate®-Prozess als Phasen-Meilenstein-Plan

Wie bereits mehrfach erwähnt handelt es sich beim Stage-Gate®-Prozessmodell um einen einfachen Phasen-Meilenstein-Plan. Dieser strukturiert das Innovationsvorhaben anhand von Meilensteinen und Vorgängen und zeichnet sich dadurch aus, dass er auf einer Zeitachse zur zeitlichen Einordnung der Meilensteine und Vorgänge, dargestellt wird. Bildet man den Stage-Gate®-Prozess mit einem Phasen-Meilenstein-Plan ab, dann:

  • entspricht ein Gate einem Meilenstein
  • und eine Stage einem Vorgang.

2. So funktioniert die Abbildung mit InLoox

Mit Hilfe von InLoox kann der Prozess ganz einfach in einem Gantt-Chart als Projektplanung abgebildet werden. So gehen Sie dabei vor:

Schritt 1: InLoox Projekt erstellen

Zuerst erstellen Sie ein neues InLoox Projekt für Ihr Innovationsvorhaben. Dafür hinterlegen Sie auf der Betreuungsseite alle relevanten Basisinformationen zu Ihrem Projekt wie etwa Projektname, Start- und Ende sowie das Projektteam.

Schritt 2: Projektplan anlegen

Anschließend wechseln Sie im Projekt über die Registerkarte Start in den Bereich Planung. Hier können Sie nun den Prozess mit Hilfe von Meilensteinen und Vorgängen anlegen. Erstellen Sie nacheinander folgende Vorgänge und Meilensteine (hier im Beispiel basierend auf dem Idea-to-Launch-Modell):

Umsetzung des Stage-Gate® Prozess mit der Projektmanagement-Software InLoox

  • Vorgang: Ideengenerierung
  • Meilenstein: Gate 1: Selektion
  • Vorgang: Stage 1: Sondierung
  • Meilenstein: Gate 2: Go: Machbarkeitsstudie
  • Vorgang: Stage 2: Erstellung Machbarkeitsstudie
  • Meilenstein: Gate 3: Go: Produktentwicklung
  • Vorgang: Stage 3: Entwicklung
  • Meilenstein: Gate 4: Go: Test & Validierung
  • Vorgang: Stage 4: Produkttest und Validierung
  • Meilenstein: Gate 5: Go: Markteinführung
  • Vorgang: Stage 5: Produktion und Markteinführung

Selektieren Sie alle im Projektplan angelegten Element per Maus und Shifttaste und klicken Sie in der Registerkarte Bearbeiten auf Automatisch verketten.

Schritt 3: Individualisierung und Anpassung auf Ihr Unternehmen

Die Stage-Gate®-Prozessmodelle dienen oftmals als Richtschnur für ähnliche Projekte. Überlegen Sie sich nun, ob das Modell auf die Anforderungen in Ihrem Unternehmen bzw. auf die Anforderungen für das entsprechende Produkt angepasst werden muss. Individualisieren Sie den Prozess, so dass er alle nötigen Schritte und Zwischenschritte für die Produktentwicklung abbildet. Das heißt, Sie können ganz flexibel Stages und Gates streichen, hinzunehmen oder abändern.

Schritt 4: Details im Projektplan ausarbeiten

Anschließend geht es ins Detail:

  • Überlegen Sie sich genau, wie lange die einzelnen Stages dauern werden und hinterlegen Sie die jeweilige Dauer in den Vorgängen.
  • Terminieren Sie feste Termine für die Gates, um Verbindlichkeit zu schaffen. Hinterlegen Sie die Deadline in der Einschränkung der einzelnen Meilensteine.
  • Arbeiten Sie gemeinsam im Team die nötigen Arbeitsschritte, die in den jeweiligen Stages anfallen aus. Hinterlegen Sie diese z.B. entweder mit weiteren Untervorgängen und zugehörigen Aufgaben oder ausschließlich mit Hilfe von Aufgaben. Unterelemente können Sie in InLoox ganz einfach über die Anordnen-Pfeile in der Registerkarte Bearbeiten an die richtige Position schieben sowie ein- und ausrücken.
  • Weisen Sie die einzelnen Aufgaben den verantwortlichen Personen zu.

Nachdem Sie Ihren Prozess grundlegend aufgesetzt haben, steht einem Projektstart nichts mehr im Wege. Je öfter Sie Projekte anhand des aufgesetzten Modells umgesetzt haben, desto genauer können Sie das Modell auf die individuellen Anforderungen Ihrer Produkte/Vorhaben anpassen und den Prozess Schritt für Schritt verfeinern und verbessern.

3. Kostenlose Vorlage zum Download

Wenn Sie direkt loslegen und Schritt 2 einfach überspringen möchten, dann laden Sie sich die kostenlose InLoox Planungsvorlage zum Idea-to-Launch-Modell herunter und importieren diese in Ihre Projektplanung.

InLoox Planungsvorlage: Idea-to-Launch-Modell

Sollten Sie noch kein InLoox-Nutzer sein, können Sie sich unter www.inloox.de/testen/ einen kostenlosen Test-Account für 30 Tage anlegen. 

Mehr zum Stage-Gate®-Prozess

"

Stage-Gate® ist ein eingetragenes Warenzeichen von Robert G. Cooper, Product Development Insitute Inc. und Jens Arleth, Innovation Management U3. Weiterführende Informationen können hier nachgelesen werden: www.stage-gate.com.

"

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Bitte geben Sie Ihren Namen ein.

Events

Web-Demo