Kurz und knapp: Das ist neu beim PMBOK-Guide Edition 7

Annalena Simonis, Donnerstag, 22. Juli 2021 | Lesedauer: 4 min.

Das Project Management Institute (PMI) hat eine neue Version seines PMBOK-Guides veröffentlicht. Die neusten Änderungen sind, laut eigenen Aussagen, bedeutsamer als die der letzten Jahrzehnte. Wir fassen das Wichtigste in diesem Beitrag für Sie zusammen.

Das Project Management Institute wurde 1969 in den USA gegründet und ist ein weltweit tätiger gemeinnütziger Projektmanagement-Verband. 2020 zählte das Institut mehr als 600.000 Mitglieder in über 200 Ländern und ist somit die mitgliedstärkste PM-Organisation weltweit. Neben Zertifizierungsprogrammen und umfangreichen Marktforschungsprogrammen veröffentlicht das PMI seit Ende der 90er sein PMBOK-Guide (Project Management Body of Knowledge), indem es Standards für Projekt-, Programm- und Portfoliomanagement festlegt. Juli 2021 wurde nun eine überarbeitete 7. Version dieses PMBOK-Guides veröffentlicht. In diesem Beitrag erklären wir Ihnen kurz uns knapp was neu ist.

 

Was ist PMBOK?

Der PMBOK-Guide ist ein Projektmanagement-Leitfaden, entwickelt vom PMI. Neben PRINCE2 und IPMA zählt dieser zu den weltweit führenden Projektmanagementansätzen. Laut PMI besteht ein Projekt aus dem Zusammenspiel vieler Prozesse. Im PMBOK wird das gesamte Methodenwissen, Best Practices, sowie Begriffe und Richtlinien, die Projektmanagement aktuell betreffen, gesammelt und für alle Branchen geltend gemacht. So stellt das PMBOK nicht nur eine grundlegende Wissensressource dar, sondern setzt auch den Standard für Projektmanagement weltweit. Um zeitgemäß zu bleiben, aktualisiert das PMI seinen PMBOK-Guide regelmäßig und passt ihn an aktuelle Herausforderungen des Projektmanagements an. So auch in diesem Jahr. Version 7 ist auf der Webseite des PMI bereits auf Englisch erhältlich. Übersetzungen (u.a. Deutsch) werden ab Ende August 2021 erwartet.

 

Grund für die neuste Version

Projektmanagement steht im Wandel. Aufgrund zahlreicher neuer Technologien, Ansätze und schnellerer Marktveränderungen in den letzten Jahren, war es laut PMI nötig die Richtlinien erneut anzupassen. Ziel ist es, einen Leitfaden zu bieten, der die heutige Arbeitsweise von Projektmanagern weltweit unterstützt. PMBOK soll helfen, Arbeitsmethoden proaktiver, innovativer und anpassungsfähiger ausführen zu können. Die Projektmanager von heute müssen flexibler sein denn je und diese Anforderungen müssen sich auch im PMBOK-Guide widerspiegeln.

 

Das ist neu in Version 7

In der neuen Version PMBOK Guide 7th Edition wurden einige bedeutsame Änderungen vorgenommen. Unter anderem wurde der gesamte Inhalt neu strukturiert. Frühere Ausgaben des Guides verfolgten einen stark prozessorientierten Ansatz. In der neuen Version geht man jetzt über zu einer wert- und prinzipienorientierteren Perspektive. Der Fokus der neuen Projektmanagementstandards liegt nun auf einer erfolgreichen Projekt- und Wertschöpfung.

Einige Punkte wurden in der neuen Version nicht mehr aufgenommen. So wurden die bisherigen 10 Wissensgebiete (Knowledge Areas) sowie die fünf Prozessgruppen des Projektmanagements (Initiierung, Planung, Realisierung, Monitoring, Kontrolle, Abschluss) aus dem Programm genommen. Den neuen Standard für Projektmanagement bilden nun die sogenannten Project Delivery Principles sowie dem Value Delivery System.

 

12 Project Delivery Principles

  1. Verantwortung: Seien Sie ein fleißiger, respektvoller und fürsorglicher Verwalter.
  2. Team: Bauen Sie eine Kultur der Verantwortlichkeit und des Respekts auf.
  3. Stakeholder: Beziehen Sie Stakeholder ein, um ihre Interessen und Bedürfnisse zu verstehen.
  4. Ganzheitliches Denken: Fokus auf den Wert.
  5. Erkennen Sie die Wechselwirkungen von Systemen und reagieren Sie darauf.
  6. Führen: Motivieren, beeinflussen, coachen und lernen.
  7. Anpassung: Passen Sie den Lieferansatz an den jeweiligen Kontext an.
  8. Qualität: Bauen Sie Qualität in Prozesse und Ergebnisse ein.
  9. Komplexität: Bewältigen Sie Komplexität mit Wissen, Erfahrung und Lernprozessen.
  10. Chancen und Risiken: Gehen Sie auf Chancen und Hindernisse ein.
  11. Anpassungsfähigkeit und Resilienz: Seien Sie anpassungsfähig und widerstandsfähig.
  12. Änderungsmanagement: Ermöglichen Sie Veränderungen, um den angestrebten zukünftigen Zustand zu erreichen.

 

Value Delivery System

Anstatt sich auf die Prozesse von Projekten zu konzentrieren, steht bei der Idee des neuen "The Standard for Project Management" die Wertschöpfungskette im Vordergrund.  Unter diesem Gesichtspunkt sind Projekte grundlegende Bestandteile eines Wertschöpfungssystems. Sie produzieren nämlich nicht nur Liefergegenstände, sondern schaffen einen messbaren Nutzen für die Unternehmen und ihre Stakeholder. Der geschaffene Wert kann sowohl greifbar sein, wie z. B. ein bestimmter finanzieller Gewinn, als auch immateriell, wie z. B. ein gesellschaftlicher Nutzen oder eine Verbesserung.

 

Mehr Informationen und detailliertere Einblicke in die neusten Veränderungen am PMBOK Guide -Seventh Edition finden Sie auf der Webseite des PMI. Bei gezielterem Interesse empfehlen wir Ihnen die Teilnahme an den Webinaren des Instituts rund um die neue PMBOK Version.

 


Lesen Sie auch andere Beiträge zum Project Management Institute:

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Bitte geben Sie Ihren Namen ein.

Events

Keine anstehenden Events.

Web-Demo