Projektmanagement: Kunst, Wissenschaft und Handwerk zugleich

Die wissenschaftliche Seite des Projektmanagements

Kann Projektmanagement wirklich als Wissenschaft bezeichnet werden? Ja, wenn auch nicht im herkömmlichen Sinne wie Chemie oder andere Naturwissenschaften. Die wissenschaftlichen Elemente finden sich jedoch in den Theorien und Rahmenbedingungen wieder, die im Projektmanagement angewandt werden, wie zum Beispiel der PMBOK Guide des Project Management Institutes (PMI). Dieser beinhaltet bewährte Verfahren und Richtlinien für ein erfolgreiches Projekt (zum Beispiel Scrum und Kanban. Zentral dafür sind die Schlüsselwörter „Effizienz“ und „Effektivität, die in ausgewogenem Zustand die Unternehmensbilanz steigern können. Effizienz bedeutet, die Dinge richtig zu tun (Zeitrahmen, Budget und Ziele einhalten), Effektivität hingegen, die richtigen Dinge zu tun (Kundenwünsche erfüllen). Außerdem muss ein Projektmanager in der Lage sein, zu planen, Budget und Kosten richtig einzuschätzen, Risiken vorzubeugen und Metriken zu verfolgen – alles eher „wissenschaftliche“ bzw. „technische“ Angelegenheiten.

Die künstlerische Seite des Projektmanagements

Auch hier ist Kunst nicht im traditionellen Sinn gemeint, Projektmanager sind weder Maler noch Bildhauer. Aber Probleme zu lösen, unvorhergesehene Ereignisse zu meistern und am Ende ein erfolgreiches Projekt abzuliefern, kann in gewisser Weise als Kunst für sich bezeichnet werden. Dazu kommen noch Kreativität, Kommunikationsstärke und die Fähigkeit, Menschen zu motivieren. Diese Soft Skills sind neben den oben angesprochenen Hard Skills von entscheidender Bedeutung für die Durchführung eines Projekts.

Fazit: Projektmanagement ist ein Handwerk

Ein erfolgreicher Projektmanager vereint zwei Arten von Fähigkeiten in sich, nämlich sowohl Hard- als auch Soft Skills. In jeder Situation muss neu abgewogen werden, wie diese eingesetzt werden: Daten bilden einen fixen Rahmen, jedoch kann es manchmal nicht schaden, auch auf sein „Bauchgefühl“ oder die eigene Intuition zu hören. Auch wenn jeder Schritt perfekt durchgedacht ist und wie geplant abläuft, sind Kreativität und innovatives Denken bereichernd für ein Projekt. Gleichfalls ist aber auch Kreativität allein nicht ausreichend, auch die „harten Fakten“ und Zahlen sind wichtig für den Erfolg eines Projekts und den des Unternehmens an sich. Was also das Geschick eines exzellenten Projektmanagers ausmacht, ist die Fähigkeit, Kunst und Wissenschaft zu verbinden.

Text: Linh Tran

Übersetzung: Klara Obermair

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Lounges 

Lounges sind Themen-Kanäle. Wählen Sie die Lounge, die Sie interessiert:
Projekt Lounge
Executive Lounge
Tipps Lounge
InLoox Lounge

Blog-Suche