Nachhaltiges Projektmanagement

Das Thema Nachhaltigkeit gewinnt in all unseren Lebensbereichen immer mehr Bedeutung. Deshalb ist es an der Zeit sich über Nachhaltigkeit im Projektmanagement Gedanken zu machen. 

Anhand von Beispielprojekten stellen wir Ihnen das Konzept der Nachhaltigkeit vor und übertragen es auf das Projektmanagement. 

Was ist Nachhaltigkeit?

Bei Nachhaltigkeit denken die meisten von Ihnen bestimmt sofort an Umweltschutz, Naturschutz und Klimaerwärmung. Dabei umfasst das Konzept der Nachhaltigkeit viel mehr.

Das Drei-Säulen-Modell der nachhaltigen Entwicklung beschreibt den Begriff der Nachhaltigkeit sehr gut und wird deshalb in dieser Thematik oft eingesetzt. Hier sprechen wir über drei verschiedene, aber gleichberechtigte, Dimensionen/Säulen: Soziales, Ökologie und Ökonomie. Diese wurden 2005 auf dem World Summit on Social Development der Vereinten Nationen als Kernbereiche der nachhaltigen Entwicklung festgehalten.

Drei-Säulen-Modell der nachhaltigen Entwicklung: Ökonomie, Ökologie, Soziales

Ökologie: In dieser Dimension geht es hauptsächlich um unsere natürlichen Ressourcen. Dies schließt natürlich die komplette Umwelt und damit auch den Naturschutz mit ein. Jedoch stellt die Natur nur eine Dimension der Nachhaltigkeit dar.

Ökonomie: Im Rahmen der Ökonomie wird u.a. über eine gesunde Wirtschaft, gute Arbeitsbedingungen und faire Gehälter gesprochen. Eine gesunde Wirtschaft bedeutet in diesem Zusammenhang, dass die Geldmittel, die Unternehmen ausgeben, idealerweise in der heimischen Wirtschaft bleiben und dort wieder verwendet werden. Das bedeutet, nach dem Konzept der Nachhaltigkeit sollten Unternehmen hauptsächlich regionale Firmen beauftragen.

Soziales: Innerhalb dieser Dimension sind Themen wie Gleichberechtigung, Menschenrechte und die Bewältigung sozialer Spannungen und Konflikte das Hauptgesprächsthema. Doch auch soziale Kompetenzen, Führungsverhalten und Teamarbeit sollten Sie hier nicht vernachlässigen.

Nachhaltigkeit im Projektmanagement

Das Drei-Säulen-Modell der nachhaltigen Entwicklung lässt sich auf jeden Lebensbereich anwenden. Übertragen wir dieses Konzept ins Projektmanagement, sollten wir zuerst festhalten, was wir unter nachhaltigen Projekten verstehen.

Nachhaltige Projekte, das sind langfristige und zukunftsorientierte Projekte. Damit leistet nachhaltiges Projektmanagement auf lange Sicht einen Beitrag zum Unternehmenserfolg, zur Wertschöpfung und zum Erhalt einer zukunftsfähigen Wirtschaft und Umwelt. 

Im Folgenden werden wir das Konzept der Nachhaltigkeit Schritt-für-Schritt auf den Projektmanagement-Prozess anhand von Beispielen anwenden. Innerhalb der Dimensionen lassen sich die Beispiele natürlich auch auf andere Projekte übertragen.

Die ökologische Dimension im Projektmanagement

In dieser Dimension ist es wichtig, dass Sie das Projektergebnis und die Prozesse nachhaltig gestalten.

Beispiele:

  • Bauprojekt: Sie verwenden ökologisch wertvolle und vertretbare Materialien und achten auf die Energiebilanz des fertigen Gebäudes.
  • Internationale Projekte: Sie vermeiden unnötige Reisen und versuchen die Zusammenarbeit virtuell abzuwickeln.
  • Produktentwicklung: Sie achten wiederum auf die Vertretbarkeit der eingesetzten Materialen und versuchen ein ressourcenschonendes Endprodukt zu gewährleisten.

Die ökonomische Dimension im Projektmanagement

In der ökonomischen Dimension betrachten wir hauptsächlich finanzielle Aspekte, die u.a. die heimische Wirtschaft betreffen.

Beispiele:

  • Bauprojekt: Sie beschäftigen Arbeitskräfte aus der Region und sorgen für eine faire Bezahlung. Die Arbeitskräfte wiederum werden ihr Gehalt in der Region für Lebensmittel, Freizeitaktivitäten, usw. ausgeben. Dadurch unterstützen Sie das Wachstum der heimischen Wirtschaft und gewährleisten deren Fortbestand in der Zukunft.
  • Internationale Projekte: In internationalen Projekten benötigen Sie oft Know-How, das in Ihrem Umkreis nicht verfügbar ist oder Sie arbeiten mit internationalen Partnern zusammen. Dennoch sollten Sie versuchen, wenn möglich, regionale Partner miteinzubeziehen.
  • Produktentwicklung: Achten Sie auch bei der Entwicklung von neuen Produkten auf mögliche regionale Zulieferer. Des Weiteren ist in diesen Projekten die Langzeitorientierung von hoher Bedeutung. Ein neues Produkt sollte sich idealerweise  über mehrere Jahre verkaufen und damit einen Investitionsnutzen hervorbringen.

Die soziale Dimension im Projektmanagement

Die soziale Dimension beschreibt den Umgang mit Stakeholdern und Beziehungen zu relevanten Umwelten.

Beispiele:

  • Bauprojekt: Die faire Bezahlung der Arbeitskräfte schwingt auch in dieser Dimension mit. Achten Sie auf eine hohe Qualifizierung Ihrer Mitarbeiter, um Arbeitsunfälle zu vermeiden.
  • Internationale Projekte: In internationalen Projekten sollten Sie die Mitarbeiterentwicklung als explizites Ziel betrachten. Denn hier sind Schulungen, wie beispielsweise zur interkulturellen und digitalen Kompetenz, ausschlaggebend für den Projekterfolg.
  • Produktentwicklung: In der Produktentwicklung ist vor allem die Teamarbeit sehr wichtig. Als Projektmanager sollten Sie deshalb an Ihrer sozialen Kompetenz arbeiten, um die Kommunikation und Teamarbeit zu verbessern.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Lounges 

Lounges sind Themen-Kanäle. Wählen Sie die Lounge, die Sie interessiert:
Projekt Lounge
Executive Lounge
Tipps Lounge
InLoox Lounge

Blog-Suche