Innovation: Bessere Problemlösung mit der SCAMPER-Methode

Linh Tran, Dienstag, 16. November 2021 | Lesedauer: 5 min.

Bei Innovation geht es um die Verbesserung bestehender Prozesse. Im Kern ist SCAMPER eine einfach umzusetzende Methode für kreatives Denken und die Entwicklung von Problemlösungen, die eine kontinuierliche Verbesserung ermöglicht.

Es gibt ein Zitat von Thomas Edison, das besagt: „There’s a way to do it better – find it“ (deutsch: "Es gibt einen Weg, es besser zu machen - finde ihn"). Genau darum geht es bei Innovation: Es geht darum, bestehende Prozesse und Konzepte zu verbessern, anstatt etwas völlig Neues zu schaffen. Man muss das Rad nicht neu erfinden, aber man kann es effizienter machen. Die SCAMPER-Methode basiert auf diesem Verständnis.

Was ist SCAMPER?

SCAMPER ist eigentlich ein Akronym, und jeder Buchstabe steht für eine Denkmethode: Substitute, Combine, Adapt, Modify, Put to anothter use, Eliminate, Reverse. SCAMPER ist also eine Sammlung dieser verschiedenen Techniken, und Sie können eine oder alle der sieben Methoden anwenden, um Lösungen für Ihre Problemstellungen zu finden. Es ist auch möglich, von einer Technik zur anderen zu wechseln.

Die SCAMPER-Methode ist dem Design Thinking sehr ähnlich, da beide Konzepte darauf abzielen, Lösungen für Probleme zu finden. Design Thinking stellt jedoch den menschlichen Faktor in den Mittelpunkt und zielt darauf ab, kreative Wege zur Problemlösung zu finden. Die SCAMPER-Technik konzentriert sich mehr auf den Suchprozess nach ungewöhnlichen und kreativen Lösungen für Probleme, aber auch auf die Entwicklung innovativer Ideen und das Ziel, ein Produkt oder eine Dienstleistung zu verbessern.

Die sieben SCAMPER-Techniken

Substitute (Ersetzen)

Finden Sie einen Teil Ihres Konzepts, Produkts, Ihrer Dienstleistung oder Ihres Prozesses usw., den Sie durch einen anderen ersetzen könnten, um zu sehen, ob dies zu Verbesserungen führt, z. B. zu Effizienzsteigerungen. Auf diese Weise können Sie testen, welche Alternative besser funktioniert, wie bei einem Trial-and-Error-Verfahren. Ein Beispiel für eine Substitution wäre ein Automobilhersteller, der verschiedene Verbundstoffe für den Rahmen verwendet, um die Fahrzeuge leichter zu machen.

Combine (Kombinieren)

In den meisten Fällen muss man sich nicht etwas völlig Neues einfallen lassen, sondern die Lösung(en) gibt es bereits. Eine Idee allein funktioniert vielleicht nicht, aber man kann mehrere Ideen, Verfahren oder Produkte zu einem effizienteren Ergebnis kombinieren. Ein gutes Beispiel für die Kombination zweier unterschiedlicher Produkte sind Handys mit integrierter Kamera.

Adapt (Anpassen)

Wie bereits erwähnt, haben Sie wahrscheinlich schon die richtige Lösung für Ihr Problem, Sie wissen es nur noch nicht. Manchmal kann eine Idee, die bei der Lösung eines Problems funktioniert hat, auch zur Lösung eines anderen Problems verwendet werden. Ein Beispiel für die erfolgreiche Anpassung an eine neue Situation ist Netflix. Das Unternehmen begann 1999 als DVD-Verleih, doch im Gegensatz zu Blockbuster erkannte es schnell, dass die Zukunft dem Online-Streaming gehört, und änderte sein Geschäftsmodell. Netflix ist heute ein ernst zu nehmender Konkurrent für die traditionellen Fernsehsender, während Blockbuster im Jahr 2013 den Betrieb einstellte.

Modify (Ändern)

Verändern Sie einen Aspekt Ihrer Situation oder Ihres Problems, z. B. durch Vergrößerung, d. h. durch Übertreibung, und prüfen Sie, ob Sie dadurch neue Erkenntnisse gewinnen oder ob dies einen Mehrwert bringt. So können Sie herausfinden, welcher Teil Ihres Prozesses oder Konzepts am wichtigsten ist. Ein Beispiel für die Vergrößerung eines Aspekts wäre die Entscheidung eines Unternehmens, die Produktion eines Produkts zu erweitern und sich auf dieses Produkt zu konzentrieren.

Put to another use (Umnutzen)

Hier geht es ähnlich wie bei „Anpassen“ darum, eine bestehende Idee oder ein Konzept anders zu nutzen, d. h. es anders zu verwenden, als es ursprünglich vorgesehen war. Ein Beispiel wäre die Verwendung von Meeresmüll zur Herstellung von Schuhen oder Produkten, die für einen ganz anderen Zweck erfunden wurden, als sie jetzt verwendet werden.

Eliminate (Eliminieren)

Die Eliminierung mag denjenigen bekannt vorkommen, die sich mit Lean oder Six Sigma auskennen. Dabei geht es um die Beseitigung ineffizienter Prozesse ("Verschwendung") mit dem Ziel, sie zu verschlanken. Ein Beispiel für Eliminierung ist die Entscheidung von Apple, das MacBook Air nicht mit einem optischen CD/DVD-Laufwerk auszustatten, um es dünner und leichter zu machen. 

Reverse (Umkehren)

Die Ausrichtung oder Richtung eines Prozesses oder Produkts umkehren, die Dinge andersherum machen, ganz entgegen ihrem ursprünglichen Zweck. Manchmal hilft es, die Dinge aus einer anderen Perspektive zu sehen, wenn man die Verwendung eines Produkts umkehrt. So könnte eine Organisation, die ihre Entscheidungen immer von oben nach unten getroffen hat, feststellen, dass sie ihre Entscheidungsprozesse verbessern kann, wenn sie einen Bottom-up-Ansatz wählt.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Bitte geben Sie Ihren Namen ein.
Web-Demo