Die 7 Todsünden des Projektmanagements

Linh Tran, Montag, 29. November 2021 | Lesedauer: 2 min.

Es gibt Fehler, die man im Projektmanagement machen kann, und dann gibt es die absolut unverzeihlichen sieben Todsünden des Projektmanagements. Wenn Sie eine dieser Sünden begehen, können Sie sicher sein, dass Ihr Projekt scheitern wird - vermeiden Sie sie also um jeden Preis!

Wenn Sie Ihre Projekte erfolgreiche abschließen möchten, sollten Sie die folgenden sieben Projektmanagement-Fehler vermeiden: 

1. Mangelnde Führung

Führung ist eine der wichtigsten Aufgaben eines Projektmanagers. Das Team kann nur dann effektiv arbeiten, wenn es darauf vertrauen kann, dass der Projektleiter die richtigen Entscheidungen trifft und das Team führt. Ohne Führung wird das Projekt schnell zu einer Katastrophe.

2. Die falschen Prioritäten setzen

Ein Projektleiter muss in der Lage sein, die wichtigsten und dringendsten Aufgaben zu erkennen. Diese Aufgaben müssen ganz oben auf der Aufgabenliste des Projekts stehen, weil sie erledigt werden müssen, bevor das Projekt abgeschlossen werden kann (siehe Kritischer Pfad).

3. Die falschen Projektmitarbeitenden auswählen

Ein Projekt ist nichts ohne das Projektteam. Deshalb müssen Sie die richtigen Leute für die richtige Aufgabe finden. Es hat keinen Sinn, einen Klempner einzustellen, der Ihre Stromprobleme beheben soll. Um die Aufgaben mit den richtigen Mitarbeitenden zu besetzen, müssen Sie die Stärken und Schwächen der einzelnen Teammitglieder ermitteln.

4. Mangelnde Kommunikation

Der Projektleiter muss die Ziele mit dem Team besprechen und die Projektbeteiligten regelmäßig auf dem Laufenden halten. Mangelnde Kommunikation kann zu Verwirrung und Missverständnissen und sogar zum Verlust des Vertrauens in den Projektleiter und in das Projekt selbst führen.

5. Keine Verfolgung von Metriken und Fortschritten

Sie müssen Ihre Schätzungen mit den tatsächlichen Daten vergleichen, um feststellen zu können, ob das Projekt auf dem richtigen Weg ist. Wenn Sie Ihre Kennzahlen nicht verfolgen, wissen Sie nicht, ob das Projekt auf dem richtigen Weg ist oder ob Sie kurz davor stehen, das Budget zu überschreiten oder den Termin komplett zu verpassen - oder beides.

6. Ineffiziente Prozesse

Ein Projekt kann nur dann reibungslos ablaufen und qualitativ hochwertige Ergebnisse liefern, wenn die Projektprozesse effizient sind. Wenn Sie nicht an der Verbesserung Ihrer Prozesse arbeiten, verschwenden Sie im Grunde Ihre Ressourcen, was sehr kostspielig sein kann - ein unverzeihlicher Fehler in diesen wirtschaftlich schwierigen Zeiten.

7. Kein Plan

Ein Projekt, das nicht von Anfang an einen klaren Plan hat, kann eigentlich nicht als Projekt bezeichnet werden. Der Projektleiter muss einen klaren Projektplan erstellen, der das Gesamtziel des Projekts definiert, alle zu erledigenden Aufgaben sowie Zeit- und Budgetschätzungen enthält.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Bitte geben Sie Ihren Namen ein.
Web-Demo