Das Role Model Canvas nach Christian Botta

 „Dafür bin ich nicht zuständig!“ – Diese Aussage kommt Ihnen bestimmt bekannt vor. Häufig weisen Personen Verantwortung einfach von sich und begründen dies damit, dass die Aufgabe nicht zu Ihrem normalen Arbeitsbereich gehört. Situationen dieser Art sind ärgerlich, denn sie ziehen Arbeitsprozesse und damit auch die Projektdauer in die Länge. Dabei wären diese Probleme mit einer klaren Rollendefinition und –Zuweisung mit Hilfe des Role Model Canvas einfach zu lösen. 

Einführung in das Role Model Canvas

Basierend auf dem „Business Model Canvas“ von Alexander Osterwalders und Yves Pigneurs entwickelte Christian Botta das Role Model Canvas zur Definition und Zuweisung von Rollen in Projektteams. Ziel des Role Model Canvas ist die Visualisierung der einzelnen Rollen im Team, um anschließend Aufgaben und wichtige Eigenschaften, wie Ziele und Entscheidungsbefugnis, gemeinsam festzulegen. 

Bereiche im Role Model Canvas

Das Role Model Canvas gibt mit Hilfe von 8 verschiedenen Bereichen einen schnellen Überblick über die wichtigsten Fakten zu jeder Rolle.

  • Verantwortet & Entscheidet: In diesem Feld tragen Sie alle Themen ein, die die Rolle verantwortet und für die sie selbstständig Entscheidungen trifft.
  • Nein: Hier werden alle Themen eingetragen, die nicht in den Aufgabenbereich der Rolle fallen.
  • Ziele & Mission: Die Hauptziele (z.B. Kommunikation mit allen Stakeholdern) der Rolle halten Sie in diesem Feld fest.
  • Tools: Definieren Sie alle Werkzeuge, die die Rolle einsetzen soll bzw. kann.
  • Primäre Aufgaben: Halten Sie die Kernaufgaben (max. 2-3) der Rolle fest.
  • Unterstützung: Hinterlegen Sie alle anderen Rollen, für die die Rolle eine unterstützende, beratende oder zuarbeitende Funktion einnimmt.
  • Informationstransfer: Definieren Sie den Informationsfluss, also welche Informationen die Rolle an wen weitergibt und welche Informationen sie von wem erhält.
  • Hinweise: Unter Hinweise können Sie alle weiteren wichtigen Informationen in Bezug auf die Rolle eintragen.

Anwendung anhand eines Praxisbeispiels

Gehen wir von einem Produktentwicklungsprojekt aus und nehmen an, dass das verantwortliche Projektteam die Rollen der Teammitglieder mit Hilfe des Role Model Canvas definieren möchte. Im Folgenden gehen wir die 8 Bereiche des Role Model Canvas durch, um die Rolle der Projekt-Assistenz festzulegen:

  • Verantwortet & Entscheidet: Kommunikation mit allen Stakeholdern, Kommunikationsmittel
  • Nein: Entscheidungen über Investitionen, Erteilung von externen Aufträgen 
  • Ziele & Mission: Unterstützung des Projektleiters, Gewährleistung eines reibungslosen Projektablaufs, Verbesserung der Kommunikation
  • Tools: Kommunikationsmittel wie Teammeetings inklusive schriftlichem Protokoll, das allen Stakeholdern zur Verfügung gestellt wird, und die Projektmanagement Software
  • Primäre Aufgaben: Projektorganisation, Kommunikation mit allen Stakeholdern, Überwachung der Personalressourcen
  • Unterstützung: Zuarbeiten für den Projektleiter in sämtlichen Belangen, erster Ansprechpartner für das Projektteam
  • Informationstransfer: Schnittstelle zwischen Projektleiter und Projektteam: Weiterleitung von Informationen vom Projektleiter an das Projektteam; Filtern und priorisieren von Anfragen an den Projektleiter à Anfragen, die die Projektassistenz nicht selbst bearbeiten kann, werden weitergeleitet
  • Hinweise: Die Rolle wird von Anfang bis Ende des Projektes benötigt und entscheidet mit dem Projektleiter über die Teamzusammenstellung.

Durch die klare Abgrenzung der Rolle der Projekt-Assistenz kann das Produktentwicklungsteam in Zukunft Streitigkeiten vermeiden und die Projekteffizienz steigern. Nach diesem Schema werden nun alle Rollen des Beispielteams definiert. Somit wissen alle Teammitglieder - vom Projektleiter bis zu den einzelnen Projektmitarbeitern - wer für was zuständig ist und an wen sie sich bei Fragen zu bestimmten Themen wenden können.  

Vorlagen und weiterführende Informationen

Auf der Webseite „Visual-Braindump“ stellt Christian Botta unter der Creative Commons License Vorlagen zum Role Model Canvas in unterschiedlichen Größen kostenlos zum Download zur Verfügung. Zudem finden Sie einen sehr interessanten Beitrag von Ihm im ProjektMagazin: Visuelle Alternative zur RACI-Matrix. Das Role Model Canvas – Rollen schnell und gemeinsam definieren

Eine weitere interessante Methode, die ebenfalls auf dem Business Model Canvas beruht ist das sogenannte Project Canvas. Als hilfreiches Instrument zur Projektdefinition schafft es die Basis für den Projekterfolg. Weitere Informationen zum Project Canvas finden Sie hier

 

Quellenangaben:

Botta, Christian (2016): Visuelle Alternative zur RACI-Matrix. Das Role Model Canvas – Rollen schnell und gemeinsam definieren. ProjektMagazin. URL: https://www.projektmagazin.de/artikel/das-role-model-canvas-rollen-schnell-und-gemeinsam-definieren_1108534. (Zugriff 07.04.2017).

Visual-Braindump (2017): Das “Role Model Canvas”. URL: http://www.visual-braindump.de/role_model_canvas/. (Zugriff 07.04.2017).