Das Magische Dreieck im Projektmanagement

Kathrin Jungwirth, Dienstag, 24. Oktober 2017 | Lesedauer: 7 min.

Als Projektmanager müssen Sie verschiedene Parameter parallel ausbalancieren, um alle Stakeholder zufrieden zu stellen und Kundenzufriedenheit zu gewährleisten. Hierbei unterstützt Sie das Magische Dreieck.

Ein magisches Dreieck im Projektmanagement steht für diese drei Ziele:

Die Eckpunkte des Dreiecks stehen für die drei Ziele Zeit, Kosten und Qualität.

Diese drei Zielgrößen – Zeit, Kosten und Qualität – werden zu Projektbeginn definiert und priorisiert. Auf dieser Basis wird anschließend die Projektsteuerung aufgebaut.

Der Faktor Zeit im Magischen Dreieck

Der Faktor Zeit spiegelt die Projektlaufzeit wieder. Damit beinhaltet er sowohl Projektstart- und –ende, als auch alle einzuhaltenden Termine,  Meilensteine und Co. – also die gesamte Terminplanung des Projektes.

Der Faktor Kosten im Magischen Dreieck

Dahingegen steht der Faktor Kosten für das Projektbudget, das zum Projektbeginn festgelegt wird und idealerweise nicht überschritten werden sollte. Zudem zählen zu dieser Kategorie alle Arten von Ressourcen: Personal-, Sach- und Materialressourcen, sowie externe Leistungen.

Der Faktor Leistung bzw. Qualität im Magischen Dreieck

Des Weiteren bestimmt die Leistung bzw. Qualität des Projektes maßgeblich den Erfolg. Vorab definierte inhaltliche Ziele müssen erfüllt werden, um eine hohe Kundenzufriedenheit und Produktqualität zu gewährleisten. Diese Dimension beschreibt also einen bestimmten Umfang oder Inhalt den das Projekt in einer gewünschten Qualität liefern soll.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Bitte geben Sie Ihren Namen ein.

Events

Web-Demo