Video-Tutorial: Erstellen einer aufgabenorientierten Mindmap

Kurz zur Definition einer Mindmap:

Eine Mindmap ist eine grafische Darstellung mit einem zentralen Knoten im Mittelpunkt. Dieser Knoten stellt eine Idee, ein Konzept oder ein Projekt dar. Um diesen Hauptknotenpunkt werden anschließend weitere Zweige und Knotenpunkte angelegt, die in Zusammenhang mit dem Hauptknotenpunkt, also der zentralen Idee, stehen. Mindmaps sind somit eine gute und einfache Methode zur Ideensammlung und logischen Strukturierung von Ideen. Viele erstellen eine Mindmap einfach mit einem Blatt Papier und einem Stift. Für diejenigen, die mit InLoox 9 für Outlook arbeiten, bietet sich jedoch die Möglichkeit die Funktion zum Erstellen einer Mindmap zu nutzen – und diese so dem gesamten Team zur Verfügung zu stellen.

Der aufgabenorientierte Ansatz:

Beim aufgabenorientierten Ansatz stellen die Hauptknoten der Mindmap einzelne To Dos dar. Anschließend können aus dieser Mindmap Aufgaben exportiert werden. Sie haben bei InLoox die Wahl, alle Knoten, nur die Endknoten oder die markierten Knoten zu InLoox Aufgaben zu machen. Abhängig von der Auswahl werden die Aufgaben erzeugt und in der Aufgabenübersicht angezeigt. Nun können Sie die einzelnen Aufgaben weiter bearbeiten und beispielsweise den Status aktualisieren, indem Sie sie durch drag-and-drop einer Kategorie (Nicht begonnen, In Bearbeitung, Erledigt) zuweisen. Diese Strukturierung in drei Kategorienspalten wird auch Kanban-Ansicht genannt. Das klassische Kanbanmodell unterstützt die Visualisierung des Arbeitsfortschrittes und gilt als schnelle und effiziente Methode des Aufgabenmanagements.

Bei der aufgabenorientierten Vorgehensweise handelt es sich somit um einen Bottom-Up-Ansatz, da die Mindmap so aufgebaut wird, dass ihre Knoten den Elementarteilchen eines Projektes entsprechen – den Aufgaben oder To Dos. Nach dem Export in die Aufgabenübersicht können diese anschließend einem vorhandenem Zeitplan (Gantt-Diagramm) zugeordnet werden.

Sehen Sie sich zu diesem Thema unser neuestes Video-Tutorial an:

Zum Video Tutorial