Aktuelle Projektmanagement-Lesetipps

Sabine Pfleger, Mittwoch, 01. Oktober 2014 | Lesedauer: unbekannt

Projektmanagement-Lesetipps Oktober

Warum möchte man sich die Stelle als Projektleiter/-in antun und sich mitten ins Spannungsfeld zwischen Linienvorgesetzten, Kunden und Mitarbeitern begeben? IT-Experten, die hauptsächlich im Projektkontext arbeiten, schlafen schlechter, sind nervöser und müder und leiden häufiger unter Magen-, Kopf und Rückenschmerzen als der Bevölkerungsdurchschnitt, so eine Studie der Universität Duisburg-Essen.

Und doch ist die Projektleiterposition ein hervorragendes Karrieresprungbrett, meint die Management-Trainerin Hedwig Kellner im Gespräch mit CIO. Oft bietet die Projektleiterstelle gerade jungen Leuten die Gelegenheit zu ersten Führungserfahrungen und eine Möglichkeit, sich auch für Führungsverantwortung in der Linie zu empfehlen. Wie man ein Projektteam auch ohne formelle Autorität führen kann und warum Stinkstiefel und Autisten niemals gute Projektleiter abgeben, lesen Sie hier. 

Einen weiteren spannenden Beitrag zum Projektmanagement hat in der vergangenen Woche die Computerwoche veröffentlicht. Hauke Thun widmet sich darin der Polarität zwischen agilem und klassischem Projektmanagement. Die These: Eine rigide Festlegung auf einen Projektmanagement-Standard fügt kritischen Projekten oft mehr Schaden als Nutzen zu. Agile Methoden haben im Rahmen sich ständig ändernder Marktanforderungen ihre Vorteile, doch sind sie gerade in stark reglementierten Unternehmensumfeldern nicht immer umsetzbar. Wie man hybride Ansätze im Unternehmen implementieren kann und was dies für das Verständnis von Führung und Verantwortung bedeutet, lesen Sie hier.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Bitte geben Sie Ihren Namen ein.
Web-Demo