Ideengenerierung aus dem eigenen Unternehmen (1)

In unserer Reihe zur Innovationsgenerierung stellen wir Ihnen deshalb einige Möglichkeiten vor, wie Sie Ihren Mitarbeitern Anreize bieten, Innovation aus dem Unternehmen heraus zu schaffen – denn Mitarbeiter haben oft die besten Ideen und das nötige Knowhow noch dazu.  

In Unternehmen ist man oft skeptisch, wenn es heißt, man solle die eigenen Mitarbeiter Ideen entwickeln und umsetzen lassen. Schließlich hätte das zur Folge, dass man ihnen Freiräume während der Arbeitszeit gewähren müsste. 

Auf dem PM-Forum 2018 war aber genau das ein heiß diskutiertes Thema: Wie schaffe ich die besten Anreize und Voraussetzungen für meine Mitarbeiter, damit diese möglichst innovative und kreative Ideen entwickeln können? Man hat das Potenzial entdeckt, das in den Mitarbeitern steckt und versucht nun, dieses möglichst effektiv zu nutzen. Aber wie genau sieht dieses Potenzial aus und wie schöpfe ich es aus? Genau darum geht es in unserer neuen Reihe.

Was sind Innovation und Kreativität?

Um sich aber richtig damit auseinandersetzen zu können, wie die eigenen Mitarbeiter Innovation schaffen und gezielt kreativ sein können, sollte man sich zunächst darüber im Klaren sein, was die Begriffe Innovation und Kreativität überhaupt bedeuten. 

Innovation definiert sich unter anderem als die mit technischem, sozialem und wirtschaftlichem Wandel einhergehenden (komplexen) Neuerungen. Darunter fallen nicht nur ganz neue Entwicklungen, sondern auch die Verbesserung bzw. Neugestaltung von bereits existierenden Produkten / Dienstleistungen. 

Eine einheitliche Definition von Kreativität gibt es nicht. Beschrieben wird der Begriff aber häufig als die Fähigkeit eines Individuums oder einer Gruppe, in phantasievoller und gestaltender Weise zu denken und zu handeln. Der Duden nennt den Begriff „Erfindungsgabe“ als ein Synonym. Kreativ zu sein bedeutet also in diesem Kontext vor allem, Innovation aktiv gestalten zu können. 

Vorteile von mitarbeitergenerierter Innovation

Effizienz und unersetzliche Erfahrung und Knowhow

Die Erfahrung und das Expertenwissen Ihrer eigenen Mitarbeiter sind enorm wertvoll. Jeder Mitarbeiter ist Experte für seinen Tätigkeitsbereich und weiß besser als jeder andere, welche Probleme gelöst werden müssen und hat vermutlich die besten Lösungsvorschläge. Auch der Erfahrungsschatz Ihrer Mitarbeiter ist nicht zu unterschätzen. Dazu kommt der Effizienzfaktor: Während erste Denkanstöße schnell und kostengünstig (z.B. via E-Mail oder durch das Anbieten von Ideenbriefkästen) gegeben werden können, lassen sich gleichzeitig Leerläufe vermeiden. Anstatt die Zeit in der man z.B. auf den IT-Support oder auf einen Rückruf wartet unproduktiv zu verbringen, kann man diese zum kreativen Brainstorming oder dem Diskutieren von Ideen nutzen. Für eine produktive und wertschöpfende Ideengenerierung ist eine größere Investition nötig, doch diese wird sich in jedem Fall lohnen. 

Vorteile für Ihre Mitarbeiter

Auch für Ihre Mitarbeiter – und damit letztendlich auch wieder für das Unternehmen und dessen Reputation – hat diese Art der Ideengenerierung entscheidende Vorteile. Zum einen führt der Aufruf zum konstruktiven Feedback und zu einem kreativen Weiterentwicklungsbeitrag dazu, dass sich Mitarbeiter wertgeschätzt und gehört fühlen. Zum anderen sind Ihre Mitarbeiter (meistens) an der Weiterentwicklung ihres Unternehmens interessiert. Wenn sie diese Weiterentwicklung aktiv mitgestalten dürfen, erhöht das auch die Arbeitsmotivation enorm. 

Dazu kommt, dass der manchmal eintönige Arbeitsalltag aufgebrochen und kreativ gestaltet werden kann. Das gemeinsame Entwickeln und Umsetzen von Ideen fördert die interne Kommunikation und verhindert Silodenken in den einzelnen Abteilungen. Die Mitarbeiter kommen zusammen und fühlen sich zugehörig, der Zusammenhalt wächst, die Personalfluktuation sinkt. Insgesamt werden Ihre Mitarbeiter zufriedener sein und Ihr Unternehmen entwickelt sich Schritt für Schritt zu einem innovativen und beliebten Arbeitgeber. Das verschafft Ihnen enorme Wettbewerbsvorteile, wenn es darum geht talentierte Fach- und Führungskräfte für sich zu gewinnen.

Verschiedene Wege zur Innovation

Für die eigentliche Ideengenerierung gibt es im Groben zwei Möglichkeiten. Zum einen gibt es sogenannte Innovation Labs, die im Unternehmen für die Mitarbeiter eingerichtet werden und in denen sie ihrer Kreativität freien Lauf lassen können. Zum anderen gibt es Techniken, mit denen Mitarbeiter geführt werden können, um bestimmte Ideen gezielt weiterzuentwickeln. Seien Sie gespannt auf die folgenden Beiträge der Serie, in denen wir Ihnen genau diese Ansatzmöglichkeiten genauer vorstellen werden.