Fraunhofer-Institut


Sie sind hier: InLoox Unternehmen Kunden Erfahrungsberichte Fraunhofer-Institut
Fraunhofer-Institut

Kontakt

Das Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen
und Umformtechnik IWU
Reichenhainer Straße 88
09126 Chemnitz
E-Mail: info@iwu.fraunhofer.de

Fazit

  • Erfolgreiche Steuerung der parallel laufenden Entwicklungsaufträge.
  • Ressourcenplanung und Arbeitseinteilung steigern Effizienzgewinn in der Projektarbeit.
  • Effizientere Planung, Teamkoordination, Dateiablageverwaltung und Terminkontrolle gewährleistet durch InLoox, integriert in Microsoft Outlook.

Zitat

"Mit InLoox sehen unsere Mitarbeiter sofort, welche Aufgaben sie für welche Projekte bis wann erledigen müssen – so können sie ihre Arbeit einfach und effizient priorisieren."

Sören Scheffler

Mitarbeiter des Fraunhofer-Institutes für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU setzen auf die Projektmanagement-Software InLoox

Das Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU ist ein Forschungs- und Entwicklungspartner auf dem Gebiet der Produktionstechnik für den Automobil- und Maschinenbausektor. Schwerpunkte der Forschung sind die Entwicklung intelligenter Produktionsanlagen sowie die Optimierung der damit verbundenen Fertigungsprozesse. Mit diesen Forschungsergebnissen unterstützt das Institut Unternehmen bei der zügigen und effizienten Planung und Einführung neuer Produkte. Das Fraunhofer-Institut suchte daher nach einer Lösung, um die Entwicklungsprozesse für die einzelnen Projekte transparent darzustellen und die Aufgabenverteilung besser zu koordinieren.

Jetzt nutzen die Mitarbeiter der Abteilung Umformtechnologien des Instituts InLoox zur effizienteren Planung, Teamkoordination, Dateiablageverwaltung und Terminkontrolle von Entwicklungsaufträgen. "Da wir immer an mehreren Projekten gleichzeitig arbeiten, ist es wichtig, dass wir den Überblick behalten", erklärt Sören Scheffler. "Mit InLoox sehen unsere Mitarbeiter sofort, welche Aufgaben sie für welche Projekte bis wann erledigen müssen – so können sie ihre Arbeit einfach und effizient priorisieren." Das Projektmanagement-Werkzeug unterstützt zudem die Gruppenleiter des Instituts bei der Verteilung neuer Aufgaben. Die Ressourcenplanung stellt übersichtlich dar, welche Mitarbeiter noch Kapazitäten frei haben und welche aus- oder sogar überlastet sind. Gruppenleiter können so neue Aufgaben gezielt zuteilen.

Effiziente Entwicklung von Umformtechniken für Magnesium

Mit InLoox kann das Fraunhofer-Institut alle Informationen wie E-Mails und Dokumente zu einem Projekt zentral verwalten, beispielsweise die Entwicklung neuer Umformtechniken für Magnesium. Mit diesem Leichtmetall sollen in Zukunft leichtere Autokarosserien gebaut werden. Wenn ein Mitarbeiter jetzt mit einem Kunden telefoniert, steht das Besprechungsprotokoll dank der neuen Software auch den anderen Projektmitgliedern sofort zur Verfügung. Neben den Sachbearbeitern dient InLoox auch den Abteilungs- und Gruppenleitern als Informationsplattform: Sie können sich jederzeit über den aktuellen Status der laufenden Projekte am Institut informieren. Aufwendiges Reporting und unnötige viele Besprechungen können die Mitarbeiter so wesentlich verkürzen oder sogar komplett entfallen lassen.

Im Moment setzen 50 Mitarbeiter am Fraunhofer-Institut die Projektmanagement-Software InLoox ein. Damit alle Mitarbeiter den vollen Funktionsumfang ausschöpfen können, haben sie zunächst eine kurze zweistündige Schulung erhalten. Die Software wurde innerhalb einer Woche nach und nach für alle Mitarbeiter installiert.

Zurück zur Referenzübersicht